Hohe Erwartungen an die Expo 2024 von Mariano Roque Alonso

Mariano Roque Alonso: Vor der heutigen Öffnung der Tore weckt die traditionelle Expo Mariano Roque Alonso 2024 große Erwartungen. In den Räumlichkeiten des paraguayischen Landwirtschaftsverbandes (ARP) arbeiten die Organisatoren an den letzten Details.

An heutigen Samstag, dem 6. Juli, beginnt das große Fest der Arbeit, bei dem bis zum 21. Juli das Beste, was Paraguay hervorbringt, gezeigt werden wird.

Die Eintrittskarten kosten 25.000 Guaranies, aber wie bei jeder Ausgabe gibt es auch viele Eintrittskarten für Schüler, die die Zeit der Winterferien nutzen, um einen Spaziergang zu machen.

Zur Messe werden mehr als 1.000 der wichtigsten Aussteller und Marken des Landes erwartet, die aus allen Bereichen vertreten sind.

Auch das kulturelle und künstlerische Programm wird nicht zu kurz kommen, und es wird Auftritte von lokalen und internationalen Künstlern geben. Die Namen werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Außerdem findet ein internationaler Business-Tisch statt, bei dem lokale und regionale Geschäftsleute und Unternehmer zusammenkommen, um Geschäfte abzuschließen oder ihre jeweiligen Sektoren zu fördern.

Vor dem Hintergrund der 800.000 Besucher, die die Expo im Jahr 2023 besuchten, wird davon ausgegangen, dass die Zahl in diesem Jahr gleich hoch oder höher sein wird.

Viehzuchtausstellung

Auf der anderen Seite wird die Internationale Messe für Viehzucht, Industrie, Landwirtschaft, Handel und Dienstleistungen Expo eine Reihe von Aktivitäten anbieten, die bereits Tradition auf dieser Arbeitsmesse haben. Erwartet werden die Verleihung des Preises für den besten Stand, eine Talentshow, eine Jobbörse, Viehzuchtaktivitäten mit Ausstellungen und Auktionen, ein Spielplatz und verschiedene gastronomische Angebote.

In diesem Jahr findet am Sonntag, dem 14. Juli, zum ersten Mal die Expo Asador statt, ein internationaler Grillwettbewerb mit Erlebnissen von Weltklasse.

Wochenblatt / El Nacional

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

3 Kommentare zu “Hohe Erwartungen an die Expo 2024 von Mariano Roque Alonso

  1. Was erwarten die, seit 20 Jahren die gleichen Aussteller und die gleichen Produkte. Einlass und Parken jenseits von gut und boese, Etwas Essen oder trinken sind Preise fast wie beim Oktoberfest in Muenchen. Man kann nichtssofort kaufen, ausser Indianerschmuck. Seit 5 Jahren besuche ich die Expo nicht mehr, denn ausser Spesen nichts gewesen.

    1
    15
      1. Ich weiß die Preise für dieses Jahr nicht, weil meine Frau war letztes Jahr mit den Kindern (3) und hat pro Person schon 25000 zahlen müssen, für Parken, in der Nähe der Expo 20.000. Sie kaufte Hamburger und Cola für die Familie, 220.000, nicht für 20 Hamburger, für 4 und 1 Liter Cola. Ich gehe mal davon aus, da wieder Lohnerhöhung im Juni anstand, das die Preise sich sicher zu Gunsten der Veranstalter erhöht haben, aber wie gesagt, ich weiß es nicht. Aber ist mir auch egal, weder meine Familie noch ich werden hinfahren.

        0
        13

Kommentar hinzufügen