Hund aus Abwasserschacht gerettet

Mariano Roque Alonso: Freiwillige Feuerwehrleute retteten einen Hund, der in einen Abwasserschacht bei einer Wohnanlage dieser eingangs erwähnter Stadt gefallen war.

Das Tier war in dem Schacht gefangen und ein großen Teil seines Körpers steckte im Schlamm, inmitten der niedrigen Temperaturen, die in der Gegend gemessen wurden.

Laut Rafael Castillo, dem Feuerwehrmann, der die Mission hatte, in die Grube zu steigen und den Hund herauszuholen, sei das Tier etwa zwei Stunden unter diesen Bedingungen in dem Schacht gefangen gewesen.

Menschen, die auf dem Gelände Sport trieben, benachrichtigten die Feuerwehr, nachdem sie das Jaulen des Hundes gehört hatten.

„Der Hund war total kalt und nass. Als er wieder oben war, entkam er leider aus meinen Armen und rannte davon. Es ist ein Tier, das ein Halsband hatte, aber wir wissen nicht, wer der Besitzer sein würde“, sagte Castillo.

Mitglieder der 6. Feuerwache aus Mariano Roque Alonso verwendeten eine spezielle Bergeausrüstung, die es ihnen ermöglichte, in den Schacht zu steigen, um das Tier zu retten.

Dieser Vorfall ereignete sich am Montag gegen 14:00 Uhr nahe einer Wohnanlage in Mariano Roque Alonso.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.