Im Chaco hält man sich besser an die Regeln

Loma Plata: Während sich in Loma Plata bisher alle an die Ausgangsbeschränkung ab 20:00 Uhr hielten und Getränkehandel geschlossen blieben, passierte in Asunción und Umgebung das Gegenteil, bis die Polizei flächendeckend eingriff.

Wie die Stadtverwaltung von Loma Plata mitteilte, wurde die erste Nacht der Ausgangsbeschränkung mit polizeilicher Unterstützung erfolgreich umgesetzt.

In Asunción besuchten Patrouillenfahrzeuge die Getränkehandel, die trotz Dekret weiter offen hatten und begannen danach in 60 Lokalen der Supermarktkette Biggie die Angestellten mit einer Schließung bis 05:00 Uhr morgens zu konfrontieren, welche meinten sie seien ausgeschlossen aus dem Dekret. Obwohl sich der Geschäftsführer Giuliano Cagliaris echauffierte, konnte er nichts an der Entscheidung ändern. Zumindest beruhigte das die Betreiber der Getränkehandel, die in Biggie Minimärkten, zumindest in den Nachtstunden, nur weitere Konkurrenz sehen.

Wochenblatt / Abc Color / Twitter / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Im Chaco hält man sich besser an die Regeln

  1. Fuer das Schliessen der Biggi Maerkte wird Abdo heute sicherlich auf Knien vor HC gekrochen sein und die finanziellen Verluste ganz schnell aus Steuergeldern erstattet haben??

  2. Eine nacht werden sie schaffen und dann war es das. Polizei und militär sund dann die cluster. Aber für biggie gibt es sicher bald ein eigenes dekret. So ernst wie die lage ist..

  3. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Ja die Leute im Chaco, meist vollausgewachsene ex Coronaleugner, hat jetzt das grosse Zittern und Bangen erfasst. Sie sehen wie ihre eigenen Leute verrecken und so hoeren sie auch fuer sich schon die Armsuenderglocken laeuten.
    Den Posten als “Propheten” gibts leider bis jetzt noch nicht sonst muesste sich “Kuno” fuer diesen bewerben. Er sagte vor einigen Monaten “warten wir in Paraguay ab wenn es erst zum Winter geht” und “was wenn das Virus Indien mit seinen 1.2 Milliarden Menschen erfasst”, et cetera, et cetera…
    Will India’s COVID-19 crisis spell disaster for the world? | Inside Story – https://www.youtube.com/watch?v=HL7eE9nTASI

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.