Impfdosen-Debakel: Gates Stiftung könnte bei der Aufklärung helfen

Asunción: Am 30. Januar 2020 kündigte Präsident Mario Abdo 300.000 Impfdosen für Mitte, Ende Februar an, während die überwiesenen 9,65 Millionen USD noch bis 3. März 2020 auf dem Konto der Gates Stiftung Gavi lagen und noch nicht die Weltgesundheitsorganisation erreicht hatten.

Am 4. März 2020 wurde das Geld zurückgesendet. Als Rechtfertigung erklärte Abdo nun, dass sich die Administration der Gelder geändert hätte ohne vorherige Ankündigung an die Regierung. Ob das stimmt kann wohl nur die WHO oder Bill bzw. Melinda Gates klären.

Wenn dieser Fehler nicht ausschlaggebend war, dass Paraguay bis jetzt noch keine Impfdosen vom Programm bekommen hat, während beispielsweise Honduras schon die zweite Lieferung von 48.000 Dosen in Empfang nahm, was ist dann der Grund? Immerhin verging ein Monat mehr als angekündigt war.

Für diesen Freitag, so Mario Abdo, soll die erste Lieferung durch das Covax System erfolgen und 36.000 Impfdosen nach Paraguay geliefert werden. Die WHO meldete: Derzeit sind insgesamt 36.000 Dosen AstraZeneca Bioscience aus der Republik Korea auf dem Weg über die Niederlande nach Paraguay. Ohne logistische Rückschläge auf der Reise werden sie diese Woche am internationalen Flughafen Silvio Pettirossi in Asunción eintreffen.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Impfdosen-Debakel: Gates Stiftung könnte bei der Aufklärung helfen

  1. Und ich habe gestern noch gefragt wieso musterschüler paraguay nicht schon bestellt, dass die konten glühen. Aber bald wird es losgehen. Die astra zeneca die sonst alle zurückschicken werden zum doppelten preis gekauft! Zackig hopp, dafür wurdet ihr gewählt.

  2. Ausgerechnet Bill Gates bzw. seine Stiftung wollten für Klarheit sorgen? Von diesem Möchtgern-Weltherrscher ist nicht das geringste Gute zu erwarten, genauso wenig wie von einem Herrn Soros oder den Freimaurern. Sie haben von niemand ein Mandat, noch sind sie jemals von Völkern/Nationen gewählt worden, aber sie sind es die hinter dem finsteren und teuflischen Plan einer sogenannten NEUEN WELTORDNUNG stehen und dazu gehört u.a. erklärtermaßen die komplette Durchimpfung mit einem absolut unzureichend auserforschtem Serum. Selbst der Vatikan in Gestalt des Papstes (vermutlich ebenfalls ein Freimaurer) gehören diesem Kreis an und befürworten gleichzeitig eine Durchmischung aller Völker um damit Widerstände gegen ihre furchtbaren Pläne klein zu halten.

  3. Der Vorteil der knappen spritzen ist, daß sich die gierigen und doofen vordraengeln und die inteligenteren Zeit haben die Wirkung an den anderen zu beobachten, um dann eine Entscheidung zu treffen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.