In Erklärungsnot

Eigentlich hätte heute die Reduzierung bei den Fahrpreisen der öffentlichen Verkehrsmittel in Asunción und Treibstoffen von Petropar in Kraft treten sollen. Horacio Cartes “vergaß aber“ angeblich, das Dekret zu unterschreiben.

Auch wenn es nur um 100 Guaranies geht sind die Bürger aufgebracht. Cesar Ruiz Diaz, Leiter für öffentliche Verkehrsmittel in Asunción (Cetrapam), sagte, die letzte Kommunikation mit dem Präsidenten sei am Freitag erfolgt. Nachdem keine neuen Nachrichten erfolgten wären, sei der Fahrpreis bei 2.100 Guaranies geblieben, erst ab morgen, 00:00 Uhr, erfolge eine Reduzierung, fügte Diaz an.

„Man kann das nicht einfach so im Laufe des Tages ändern“, sagte Ruiz. Er erwähnte, dass auch beim Auftanken heute Früh bei Petropar keine Reduzierung der Kraftstoffpreise erkennbar gewesen wäre.

Sergio Godoy, Rechtsberater des Präsidenten, erklärte, die Verordnung sei bereits unterzeichnet und veröffentlicht. Dies war um 08:00 Uhr heute Morgen der Fall.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “In Erklärungsnot

  1. Ein weiteres Beispiel des grandiosen Verwaltungsmanagements in Paraguay.

    In anderen Staaten werden solche Masssnahmen 2-3 Monate vorher angekuendigt, hier 5 Tage vorher.
    Aber wegen 100 Guarani geht die Welt nicht unter.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.