In Paso Yobai und Independencia auf der Suche nach den größten Bäumen

Kolonie Independencia: Die Expedition nach den Kolossen der Erde wird fortgesetzt. Bis morgen werden die Departements Guairá, Caazapá und Itapuá aufgesucht.

Mittlerweile sind 318 Bäume im ganzen Land vermessen worden, 19 stehen in der Endauswahl. Die Organisation “A Todo Pulmón, Paraguay Respira“ ist verantwortlich für den Wettbewerb. Das Ziel ist es, die Bedeutung für einen Schutz der Umwelt zu heben.

Die Reise der Mitglieder von A Todo Pulmón führte nach Paso Yobai und in die Kolonie Independencia, Departement Guairá. Drei Bäume der Arten Timbo wurden vermessen, einer davon steht auf einem Grundstück eines deutschen Kolonisten.

Heute und morgen geht es dann weiter nach Caazapá und Itapuá. Victor Ibarrola von der Umweltorganisation drückte seine Zufriedenheit über die große Unterstützung der Medien und Gemeinden bei dem Wettbewerb aus. Diese Synergie zeige deutlich das Engagement der ganzen Bevölkerung für die Umwelt in Paraguay.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “In Paso Yobai und Independencia auf der Suche nach den größten Bäumen

  1. Tolle Idee. Fahre gleich morgen los um Bäume zu vermessen. Habe deshalb eine Zeitlang keine Zeit mehr um investigative Kommentare auf Wochenblatt.cc zu schreiben. Vielleicht wird Bäume-vermessen ja zu meiner neuen Berufung in Paraguay. Bis bald.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.