Independencia: Hausdurchsuchung beim neuen Bürgermeister anberaumt, um eine Waffe zu finden

Kolonie Independencia: Heute durchsuchte man das Haus des neuen Bürgermeisters von Independencia, José Antonio Resquín, auf der Suche nach einer Waffe, mit der der Vater seines Vorgängers Francisco Arnaldo Chávez angegriffen worden wäre. Diese und eine weitere Durchsuchungen waren erfolglos.

Die Operationen wurden von der Staatsanwaltschaft und der Nationalpolizei im Haus des neuen Bürgermeisters von Independencia, Resquín (ANR) aus dem Departement Guairá, und einer anderen Person auf der Suche nach einer Waffe durchgeführt, mit der Arnaldo Chávez Silvero, in einem Vorfall, der am vergangenen Montag passiert ist, angegriffen worden sein soll. Die Ermittler fanden die Waffe in keinem der Häuser.

Verwandte von Arnaldo Chávez, dem Vater des ehemaligen Bürgermeisters Francisco Arnaldo Chávez, prangerten einen mutmaßlichen Mordanschlag an, dessen Opfer er offenbar bei den Vorfällen am vergangenen Montag war.

Zu dieser Zeit kamen Anhänger seines Sohnes im Rathaus an, um die Räumlichkeiten zu übernehmen, die von Anhängern des derzeitigen Bürgermeisters José Antonio Resquín besetzt wurden. In diesem Moment gab es eine gewaltsame Konfrontation.

Bei dem Übergriff gab es zum Glück keine tödlichen Opfer zu beklagen, die Konfrontation ließ jedoch mehrere Verletzte zurück. Einer von ihnen war Chávez ‘Vater, der eine Stichwunde und ein anderer einen Streifschuss von einer Schusswaffe am Arm erhalten hatte.

Nach dem, was passiert war, reichten die Verletzten eine Anzeige ein für die Staatsanwalt Alcides Espínola zuständig war, der eine Durchsuchung des Hauses von Resquín und Claudio Ferreira Báez beantragte, um nach Waffen zu suchen. Beide Häuser befinden sich im Stadtteil Centro in Melgarejo, Independencia.

Gemäß dem von Richterin Marcela Mallorquín unterzeichneten Beschluss bestand die Operation aus einer Suche und Beschlagnahme nach Schusswaffen, seien es Schrotflinten, Gewehre, Pistolen und Revolver jeglichen Kalibers sowie Messern mit menschlichen Blutresten.

Nach Angaben von Carlos Ramírez, Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft, seien in beiden genannten Häusern keine Waffen gefunden worden. Die Durchsuchungen wurden diesen Freitag gegen 09:30 Uhr durchgeführt.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Independencia: Hausdurchsuchung beim neuen Bürgermeister anberaumt, um eine Waffe zu finden

  1. Haben Alleskönner hiesig Kindergartenpolizeijustiz die Hausdurchsuchung zwei Tage im Voraus am hiesig Basura-TV angekündigt und sind perplex nichts gefunden zu haben beim Parteiamigo. Hierzulande wird das abgewandelte Ökonomische Prinzip angewandt: «Ersticke Anzeigen frühzeitig, alles andere stört beim kalten Grasgesöff süffeln, Zahltag kommt auch so» (mit möglichst wenig Aufwand ein Maximum Plata erzielen). Da bleibt noch Zeit um an anderen Projekten zu mischeln.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.