Intensive Niederschläge verursachen massive Probleme

Encarnación: Überall in Paraguay traten gestern intensive Niederschläge auf. Den Süden des Landes traf es besonders schwer. Encarnación berichtete über eine Regenmenge von 154 mm. Ein Fluss trat über die Ufer und verursachte chaotische Zustände.

Das Leben von mehreren Familien entlang des Flusses Porã war in höchster Gefahr. Die Freiwillige Feuerwehr rettete Dutzende Personen aus dem Stadtviertel Florida von Cambyretã. In einem Haus waren 10 Personen eingeschlossen, die nur durch ein Boot in Sicherheit gebracht werden konnten.

Javier Pereira (PLRA), Bürgermeister aus Cambyretã, berichtete, dass das Problem bekannt sei und schon im April 2016 an den Gouverneur von Itapuá, Luis Gneiting (ANR), gemeldet wurde. Eine Brücke müsste verbreitert und höher angelegt werden. Fehlende wirtschaftliche Ressourcen verhindern aber einen Neubau.

Auch in Villarrica waren gestern viele Stadtviertel überschwemmt. Verkehrsteilnehmer hatten mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dafür waren die Produzenten von Zwiebeln, Paprika und Tomaten in den 17 Städten vom Departement Paraguarí froh über den Herbstregen. Die Kulturen entwickeln sich nun sehr gut.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.