Internationale Ratschläge zur Lösung des Konflikts

Asunción: Die Lage in der Hauptstadt hat sich langsam beruhigt, nachdem am vergangenen Freitag das Chaos ausbrach. Grund dafür war eine Sitzung von 25 Senatoren, die die Wiederwahl beschlossen haben.

Der Vorsitzende der Interamerikanischen Entwicklungsbank, Moreno, bittet um eine gewaltlose Lösung des Konflikts, der während des Treffens in Asuncion angesprochen wurde. Ebenso sprachen sich der Vorsitzende der Staaten Amerikas, Luis Almagro für eine Lösung ohne Gewalt und Zerstörungen aus. Auch Papst Franziskus zeigte seine Besorgnis über die politische Situation und bat um Lösungen.

Die größten paraguayischen Tageszeitungen, die Cartes ein Dorn im Auge sind, verweisen weiterhin auf die Resistenz von seinen Wiederwahlplan zurückzutreten. Die derzeitige Ruhe ist trügerisch, der Zündstoff noch immer präsent.

Außenminister Eladio Loizaga bekräftigt jedoch in Buenos Aires bei einem Krisentreffen zum Thema Venezuela, dass die paraguayische Demokratie gefestigt sei, wie nie zuvor.

Des Weiteren wurden alle 211 Häftlinge wieder entlassen. Nur acht Männer, die im Subsekretariat für Steuern (SET) Verwüstungen angerichtet haben, wurden angeklagt und sind in Haft.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Internationale Ratschläge zur Lösung des Konflikts

  1. Cartes und seine Colorados werden ihren Weg unbeirrt weiter gehen. Wer sollte sie davon abhalten können? Ausländische Sprüche von „Gewalt abzusehen“ sind wie Rauch im Wind. Sie bringen nichts und sind schnell aufgelöst. Und wer hört schon auf den Papst wenn seine Bischöfe vor Ort kneifen und schweigen? Ich glaube, wir erleben weltweit eine Wiederauferstehung von Diktaturen in allen Schattierungen. Freilich wird das immer als „Demokratie“ ausgewiesen, aber Demokratie sieht anders aus. In RU sehen wir unter Putin eine „lupenreine Demokratie“, in der Türkei wird gerade erst „eine islamische Demokratie“ errichtet, in den USA versucht sich Trump ebenfalls daran die Demokratie zu demontieren und in Deutschland wurden unter Merkel schon mehrfach Gesetze gebrochen, dem Volk ungefragt eine Islamisierung verordnet, alles „Nationale“ wird verdammt und als nazistisch diffamiert und damit fundamentale Grundsätze einer Demokratie zerstört. Wer sich dagegen auflehnt wird als Rassist und Ausländerhasser hingestellt und erlebt berufliche bis existenzielle Schwierigkeiten. Es scheint, als ob die Welt aus den Fugen gerät, jedenfalls die Welt, in die ich 1948 in Deutschland hinein geboren wurde und in der ich mich wohl fühlte. Dieses Wohlgefühl wird sich für meisten Deutschen in Paraguay nicht einstellen und wenn wir in unsere alte Heimat sehen, sind die Perspektiven noch schlechter. Wahrlich, schöne Aussichten!

    1. Sogar in der Schweiz sehen wir diesen Trend, wo Links ungestraft – unter den wohlwollenden Blicken von Rechts – die Verfassung bricht.
      Na ja, wir haben ja die direkte Demokratie und können – wenigstens in den meisten Fällen – diesen xxxxxkerlen eine auf die Finger hauen.

    2. Trump versucht sich daran die Demokratie zu demontieren?
      In den USA gibt es längst eine Oligarchie wie in Paraguay. Trump will die Demokratie wieder herstellen, d. h. das Land dem Volk zurück geben. Er will den Tiefen Staat vernichten und die Kinderschänder (Stichworte Pizzagate, Pedogate) hinter Schloss und Riegel bringen. Schätzungsweise 30 % aller Politiker aller Parteien sind pädophil und die Medienbosse sind auch involviert und schützen die Politiker durch Zurückhalten von Nachrichten. Dass diese Widerstand leisten und die Leute von Trump bedrohen sollte klar sein. Hättest Du das Video von Trump vor der Wahl gesehen, indem er Klartext spricht und die Kriminellen als solche bezeichnet und und in Wort und Bild zeigt (Clintons, Soros, CNN u.a), wüsstest Du warum es die Trump-Bewegung gibt und warum sie ihn gewählt haben. Dies wird in den Mainstream-Medien alles unterdrückt, dort gibt es nur Hetze gegen Trump. Seit Antritt von Trump sind schon über 600 Pädophile verhaftet, vor allem aus Kalifornien und auch Politiker. Nur erste, kleine Erfolge. Es ist nicht so einfach die Spitzenpolitiker (die Clintons sollen auch dabei sein, es soll ein Video geben) zu bekommen, da diese immer noch große Macht haben. Es soll zahlreiche Sexvideos geben, mit denen der Tiefe Staat die Politiker erpresst und damit in der Hand hat.
      Aber wenn man lieber den Mainstream-Medien glaubt, wird sich nie was ändern und Trump wird scheitern.
      Nur eine Rede von vielen:
      http://de.news-front.info/2016/11/10/video-diese-rede-von-donald-trump-wird-es-so-nie-in-den-mainstream-medien-zu-sehen-geben-auch-nach-der-us-wahl/

      1. Gegen den so genannten „Deep State“, die großkapitalistischen Strippenzieher und Manipulateure wird Trump kaum eine Chance haben. Er soll froh sein, wenn er nicht verunfallt wird.

  2. Cartes&Lugo taugen beide nicht anstatt zu regieren wollen die wiedergewaehlt werden,wenn da noch so grausam viel fehlt zu tun zum beispiel,scheibenbeschmutzer von den straszen jagen ,umweltverschmutzer ins gefaengnis bringen,und viel mehr noch dazu.

  3. An Hans Iseli

    „Na ja, wir haben ja die direkte Demokratie“

    Das ist wohl war, doch was bringt uns Schweizern denn diese sogenannte direkte Demokratie, wenn 1. entgegen den Wünschen von oben mal ausnahmsweise eine korrekte Entscheidung vom Volk getroffen wurde, diese nicht verfassungsgemäss umgesetzt wird (bspw. Masseneinwanderungs- & Zweitwohnungsinitiative), und 2. die Stimmberechtigten im Regelfall sowieso gegen sich selber und für die Herrschenden oben abstimmen, weil die meisten zu faul sind, sich durch die Initiativ/Verfassungs/Gesetzestexte zu wühlen (Musterbeispiel NDG -> https://dudeweblog.wordpress.com/2016/09/25/aufforderung-zum-genauen-studium/ ), und einfach das stimmen, was in den tendenziösen Berichten der Abstimmungsbüchlein empfohlen wird, oder Bundesrat und Parlament oder die Plakatprogapanda wünschen/empfehlen?
    Können sie mir das verraten?

    Freundliche Grüsse

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.