Junge Frau fürchtet nach sexueller Nötigung um ihr Leben

Coronel Oviedo: Eine 19-Jährige wurde Opfer sexueller Nötigung. Es gelang ihr jedoch, dem mutmaßlichen Täter, einem 36-jährigen Nachbarn, zu entkommen, der wegen der Tat verhaftet und später innerhalb kürzester Zeit wieder auf freien Fuß kam.

Eine junge Studentin wurde in Coronel Oviedo, Departement Caaguazú, Opfer sexueller Nötigung durch einen Mann, der in der Nähe ihres Hauses wohnt.
Jetzt fühlt sie sich verunsichert und besorgt, weil der Täter schnell seine Freiheit erlangte, nachdem er wegen seiner Anzeige auf der örtlichen Polizeistation festgenommen wurde.

Die Gefahr, dass die junge Frau erneut angegriffen wird, versetzt sie in eine Situation des Unbehagens, weshalb sie die Behörden erneut darum bittet, den Mann festzunehmen und ins Gefängnis zu schicken.

Der Anzeige zufolge befand sich die Frau auf der Terrasse des Hauses. Zu diesem Zeitpunkt traf der Beschuldigte am Tatort ein, packte sie an die Bluse und begrapschte sie unter Drohungen mit einem Messer.

Der Täter wollte sie ins Haus zerren, aber die Frau konnte sich losreißen und zum Haus eines Nachbarn rennen, um dort um Hilfe zu bitten.

Nach der Anzeige wurde Cesar Agustin Maidana Villalba, 36, der im selben Viertel wie die junge Frau lebt, festgenommen.

Stunden später erlangte der Angeklagte seine Freiheit zurück, indem er in die Nachbarschaft zurückkehrte, in der sich der Fall ereignete.

Die 19-jährige Studentin fürchtet aufgrund der Gewalttat, der sie entkommen konnte, um ihr Leben.

Der mutmaßliche Täter bestritt die gegen ihn erhobenen Vorwürfe und argumentierte, dass alles auf einen langjährigen Konflikt um die Landbesetzung mit Verwandten der jungen Studentin zurückzuführen sei.

Wochenblatt / Prensa 5

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Junge Frau fürchtet nach sexueller Nötigung um ihr Leben

  1. Sollte sich sich halt einen großen Bruder zulegen, der den Typen mal eins zum Geier in die E… Oder soll sie mit kugelsicherer Weste “bewaffnet” herum wackeln und mit kugelsicherer Weste “bewaffnet” eine Botschaft betreten. Dann wird auch sie – wie der Deutsche, der durch einen Österreicher und einer Bande erheblich mit dem Tod bedroht wurde – die nächsten Jahrzehnte liebevoll bewacht.
    “Junge Frau fürchtet nach sexueller Nötigung um ihr Leben”, dat ist bei hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei und -justiz doch normal – ihr ist ja nix passiert. Warum auch sollte hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei und -justiz wegen “nix passiert” auch aus der Hängematte steigen? Der Type musste mal bei der hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei und -justiz vorbei wackeln: “Frau sagen, du habe magge bedroht sie mit Messe!”, “Ig? Nö, sie sich selbe bedroht mit Messe haben. Abe nix passiert ist ihr”, “Ach so. Jupp, dat stimmen kann. Du noch Gebühr für bedürftige hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei und -justiz bezahlen musst, dann wir schönen Tag wünschen dir noch”.
    ·
    Deutscher, der in die US-Botschaft eindringen wollte, wird in die Psychiatrie eingewiesen
    https://wochenblatt.cc/deutscher-der-in-die-us-botschaft-eindringen-wollte-wird-in-die-psychiatrie-eingewiesen/

    15
    9
  2. Wem soll man glauben und welches ist das schwerere Delikt ?. Landbesetzung oder körperlicher Angriff ?
    wenn die Frau Angst hat kann sie sich ja einsperren lassen , dann ist sie sicher.

    6
    18
  3. Aha Landbesetzer! Da begehen typisch kriminelle, linke Studenten wieder einen Landraub und nölen dann hinterher rum, wenn es dafür auf die Fresse gibt. Dann wird einen auf se*uelle Belästigung gemacht, weil man ja weiß, dass Frauen immer als Opfer gelten und Männer immer als Täter estmal verknackt werden, denn man weiß ja, Frauen lügen nie nicht.

    6
    5

Kommentar hinzufügen