Kältewelle könnte im August wiederkehren

Asunción: Wie der nationale Wetterdienst heute Mittag mitteilte, ist es höchstwahrscheinlich, dass eine neue Kältewelle im kommenden August nach Paraguay drängt.

Der bisherige Winter war laut Einschätzung der Behörde äußerst trocken, was bis in die ersten Tage des August anhalten soll. Kalte Luft summiert mit geringem Niederschlagsrisiko erhöht die Chancen auf kalte Nächte und Frost.

“Wenn unter diesen Voraussetzungen wieder Kaltluft nach Paraguay drängt ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass es wieder zu Frost kommt“, so ein Teil des Berichtes.

Laut der Prognose für die kommende Woche besteht die Möglichkeit dass eben diese Kaltluft nach Paraguay drängt. Das Wetteramt möchte sich jedoch weiter vergewissern und erst am Sonntag den 30. Juli 2017 gesicherte Informationen abgeben.

Bis dahin bleiben die Temperaturen jedoch auf einem erträglichen Niveau von 21 bis 34 °C bei Nordwind und ohne Niederschlag.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kältewelle könnte im August wiederkehren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.