Karma?

Ciudad del Este: Während Familienmitglieder von Hector Ferreira sich sorgen machten, weil diesen nicht nach Hause kam, lag dieser tot im Korridor eines anderen Hauses, in das er einbrach.

War es ein Karma? Héctor Daniel Ferreira (30) wollte in ein Haus im Stadtteil San Juan einbrechen. Er stieg über den Zaun, kletterte aufs Dach und dann fiel er ins Haus. Dabei muss er sich Schädel-Hirntrauma zugezogen haben. Obwohl schnelle, medizinische Hilfe eventuell noch etwas hätte retten können, war dies hier nicht der Fall, da Ferreira ein Haus heraussuchte, welches unter der Woche nicht bewohnt ist und demnach war auch keiner da, der ihn hätte finden können.

Héctor Daniel Ferreira hatte aktuell Hausarrest und insgesamt vier Vorstrafen, zwei davon wegen Raub. Seine Onkel suchten ihn schon seit Tagen, da er nicht mehr nach Hause kam.

Wochenblatt / NPY

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Karma?

  1. Das nennt man in der deutschen Sprache Schicksal, was hier beschrieben wird.
    Karma ist was völlig anderes.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.