Kein Alkohol, wer sich von Covid-19 erholt hat

Asunción: Das Gesundheitsministerium erinnert daran, dass der Konsum von alkoholischen Getränken das Immunsystem schwächt und seine übermäßige Aufnahme das Risiko eines akuten Atemnotsyndroms und einer mit Covid-19 verbundenen Lungenentzündung erhöht.

Das Gesundheitsministerium fordert diejenigen, die Covid-19 bereits überstanden haben, nachdrücklich auf, keinen Alkohol zu trinken, um den Entzündungsprozess des Virus zu minimieren. Ärzte warnen, dass der Konsum Komplikationen mit der Coronavirus- Infektion verursachen kann.

Das Gesundheitsportfolio berichtet, dass Alkohol, insbesondere wenn übermäßig viel getrunken werde, das Immunsystem schwächt und folglich die Fähigkeit verringert, mit Infektionskrankheiten wie dem Fall von Covid-19 umzugehen.

Dr. Claudia Sánchez von der Abteilung für Risikofaktoren unter der Direktion für die Überwachung nicht übertragbarer Krankheiten des Gesundheitsministeriums weist darauf hin, dass Alkoholkonsum die Fähigkeit des Körpers zur Bekämpfung von Infektionen schwäche und das Risiko von Komplikationen erhöhen, die die Genesung von der Krankheit erschweren würden.

Sie betonte auch, dass es das Risiko eines akuten Atemnotsyndroms und einer Lungenentzündung erhöhen könne, die häufig mit dem Coronavirus verbunden seien.

Beim Alkoholkonsum besteht zudem die Gefahr von familiären Problemen und häuslicher Gewalt, Verletzungen und Autounfällen, wie aus dem Gesundheitsportfolio hervorgeht.

Es kann auch das Risiko für langfristige Gesundheitsprobleme wie Lebererkrankungen, Krebs, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Bluthochdruck und Geburtsfehler erhöhen.

Der Konsum von Alkohol erhöht Angstzustände, Depressionen und andere psychische Gesundheitsprobleme, verändert Ideen und die Fähigkeit, Entscheidungen zu erkennen und zu treffen, wirkt sich sogar auf die Schlafqualität aus, was den Umgang mit Stress noch schwieriger macht.

Das Gesundheitsministerium empfiehlt, keine alkoholischen Getränke und Medikamente zu mischen, da deren Wirksamkeit verringert werden könnte.

Es wird dringend empfohlen, keinen Alkohol zu konsumieren, wenn Sie Medikamente einnehmen, die auf das Zentralnervensystem wirken, wie Schmerzmittel, Schlaftabletten und Antidepressiva. Dies kann die Leber beeinträchtigen und deren Versagen oder andere schwerwiegende Komplikationen verursachen.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.