Kein Rivale geduldet

Villeta: Ein 71-Jähriger brachte voller Wut seine 38-jährige Frau mit Schüssen um, nachdem er ihr und ihrem neuen Liebhaber folgte. Auch er wurde von den Schüssen getroffen, doch überlebte im Gegensatz zur Frau.

Valerio Verón, der in der Vergangenheit schon einmal wegen häuslicher Gewalt polizeilich auffällig wurde, folgte seiner Frau, Edid Acosta, die sagte zur Bank gehen zu wollen, in einem Taxi. Als diese sich mit ihrem Liebhaber Víctor Ramón Ramos Benítez (41) traf und zum Strand der Stadt fuhren. Da stieg Verón aus dem Taxi aus, schoss mehrere Male, traf seine Ehefrau sieben Mal und einmal den Liebhaber. Danach zwang er den Taxifahrer vom Tatort zu fliehen. Heute wurde der 71-Jährige verhaftet. Er gestand die Tat, beschuldigte jedoch auch seine Schwiegermutter, die ihre Tochter dazu riet eine neue Beziehung zu beginnen obwohl sie mit ihm verheiratet war. Nach der Tat soll er sie angerufen und die Tat gestanden haben.

Obwohl dem Täter bei der Tat, einem Femizid, 30 Jahre Haft drohen, ist es wegen seines Alters unwahrscheinlich, dass dieser mehr als Hausarrest erhält, da in Paraguay Personen ab dem 70. Lebensjahr nicht mehr haftfähig sind.

Wochenblatt / Última Hora / Hoy

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Kein Rivale geduldet

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Monosapiens – et tu Brutus?
    Das schaut etwas nach Monosapiens aus. Nach dem Alter nach passt es genau.
    El nene de 70 anhos, nennt man solche – ein 70 jaehriges Kind.
    Normalerweise sind solche Knacker so gewickelt dass sie feste damit rechnen wegen ihres Alters nicht ins Gefaengnis zu muessen. Das wird ihnen von ihren Anwaelten so auch regelrecht als Freikarte vorgetragen: hast du erst ein gewisses Alter erreicht, so kannst du praktisch tun und lassen denn du kommst ja sowieso nicht ins Gefaengnis.
    Dasselbe wie im Fall des Kaerntners der dem Olbrich im Schwarzwalddoerfle eins aufbrannte – zu alt um ins Gefaengnis zu muessen.
    Das wissen viele Senioren und so nutzen sie die Gelegenheit ihrer Ehre genuege zu tun denn passieren tut ihnen ja sowieso nichts dafuer. Das Leben ist gelebt und man hats praktisch schon hinter sich – was gibt es zu verlieren!

    1. Nein, ich wohne doch in Caacupe und meine Schönheit ist 29 Jahre jung.
      Wer in Nordrhein-Westfalen aus der Kirche austreten will, hat es derzeit nicht leicht. Bei einigen Amtsgerichten gibt es die nächsten freien Termine frühestens im März.
      Daniela Wakonigg

    2. Gestern in einem Video auf einer schweizer Nachrichten-Website meinte eine junge, bildhübsche Mormonen-Missionarin: Sex ist etwas Heiliges.
      Na, dann habe ich etwas Heiliges fast jeden Tag und brauche sonst keinen Klabautermann. Den benötigen bestenfalls die geistig Minderbemittelten.
      Ob der heilige Sex auch für Handbetrieb gilt?

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Ihre Liaison duldet sie wegen der Me+ Beziehung zu ihrem Geld. Solange sie fluessig sind und gehoerig was springen lassen…
        Glauben sie mir, es geht ihr um die Stange Geld und nicht um die verkrunzelte Stange ihres “Wrumpelpeters”.
        Sie muessen ganz gehoerig was aus der alten Heimat mitgebracht haben – sie muessen dort ein Grossverdiener gewesen sein.

        1. Du bist ja nur neidisch.
          Wir brauchen keinen Gott, Michel Onfrey
          Onfray plädiert für die Abkehr von den Religionen, die die Menschen nicht befreien, sondern einengen, die Staat und Gesellschaft ohne jede Berechtigung beeinflussen und kontrollieren.

  2. Das ganze passt in eine moderne intelligente welt. Mit 70 kann er machen was er will, passiert nichts mehr. Ausgleichende gerechtigkeit fur vorher, denn da lese ich: häusliche gewalt. Ich nehme mal an weil sie schon vorher mit dem lover oder einem anderen herumlief und mit der kreditkarte des ehemannes bezahlt? Ist natürlich klar, dass dann der ehemann schuld ist, wenn er was sagt oder ausrastet. Und so geht dann eines ins andere. Also abgesehen davon, dass so große altersunterschiede bei ehen anders behandelt werden sollten, damit es eben nicht nur ums geld geht, muss auch die übrige gesetzeslage geändrrt werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.