Kein sicheres Versteck

Filadelfia: Bei einer Routinekontrolle der Anti Drogeneinheit Senad auf der Transchaco Route, bei Kilometer 535, im Departement Boquerón, wurden die Beamten fündig. Sie mussten aber den LKW erst näher inspizieren, bis das Rauschgift entdeckt wurde.

Der Fahrer des Kleinlasters kam aus Santa Cruz in Bolivien und war auf dem Weg nach Asunción. Er wurde verhaftet und der LKW in das Hauptquartier der Senad in Mariscal Estigarribia gebracht. Das Kokain entdeckten die Beamten in dem Kraftstofftank des Fahrzeugs. Es war in 23 kleinere Pakete zu jeweils ein Kilogramm verpackt.

Mittlerweile befindet sich der festgenommene Fahrer, ein Paraguayer, in einer Zelle auf dem Polizeirevier in Filadelfia. Hier werden auch die weiteren Ermittlungen durch den Staatsanwalt Alan Schaerer durchgeführt. Das Kokain ist dort ebenfalls unter Verwahrung.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Kein sicheres Versteck

  1. Doch doch… die werden auch nicht erwischt. Es sind immer die kleine Fische die wenig Ahnung haben und auf eigene Faust probieren ohne über irgendwelche Kontakte zu verfügen die coima brauchen oder ein Tipp geben betreffend Senad /die kannst du als normalsterbliche nicht bestechen/.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.