Keine gute Kombination

Limpio: In den ersten Minuten des Weihnachtsfeiertags kam es auf der Ruta 3, km 28 zu einem Frontalcrash zwischen einem Subaru Impreza und einem Kleintransporter. Dabei starben drei Menschen. Grund war auch überhöhte Geschwindigkeit.

Die Einsatzkräfte die als erste an den Unfallort kamen fanden neben dem toten Subaru Fahrer auch zwei Insassen des Kleintransporters tot auf, darunter ein Baby. Die restlichen fünf Personen aus dem Fahrzeug, sind unterschiedlich schwer verletzt.

Der Tachometer zeigt nach wie vor 160 km/h an. Die Reste beider Fahrzeuge bekräftigen die Annahme. Laut ersten Einschätzungen war es wohl der 16-jährige Subaru Impreza Fahrer, der auf der Gegenspur unterwegs war und somit die Verantwortung dafür trägt. Reste von Bierflaschen wurden ebenso im Subaru gefunden.

Auch bei weiteren Verkehrsunfällen, in der Mehrzahl jedoch mit Motorrädern, starben zehn Personen. Eine starke Kampagne gegen Alkohol am Steuer schaffte es nicht ausreichend, die meist Jugendlichen davon abzuhalten.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Keine gute Kombination

  1. Ich bezweifle das der Tacho da stehen geblieben ist, was gefahren sein soll. 160kmh lassen die Straßen gar nicht zu in Limpio und Umgebung. Da hätte sich die Karre schon vorher zerlegt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.