Keine Kontrolle bei der Verwendung von Antibiotika möglich

Asunción: Die Ankündigung des Gesundheitsministeriums, Antibiotika nur noch auf ärztliche Verschreibung in Apotheken auszugeben, scheint in Paraguay ein sinnloses Unterfangen zu werden.

Von Seiten des Ministeriums gab man zu, dass es nicht möglich sein werde, den Verkauf von Antibiotika zu kontrollieren. Der Grund dafür ist klar, denn solche Medikamente werden fast in jedem Geschäft, wie auch an Busbahnhöfen oder sogar Tankstellen, angeboten.

Dies erschwert die Anwendung des Beschlusses vom Gesundheitsministerium, der ab dem 1. November den verschreibungspflichtigen Verkauf von Antibiotika vorsieht.

Der Leiter des erwähnten Portfolios, Dr. Julio Mazzoleni, argumentierte, dass der unangemessene Verkauf ohne Kontrolle, der Kauf ohne ärztliche Verordnung und die irrationale Verwendung zur Resistenz gegen Antibiotika beitragen könnten.

Abgesehen von den Schwierigkeiten bei den Kontrollen, aufgrund der verringerten Kapazität auf nationaler Ebene der Nationalen Behörde für Gesundheitsüberwachung (Dinavisa), die für die Überprüfung dieser neuen Bestimmung zuständig ist, kommt ein weiteres Problem hinzu. Es fehlen Ärzte, die autorisiert sind solche Rezepte ausstellen können, vor allem im Landesinneren, sagte ein Ministerialbeamter, der darum bat, seinen Namen nicht zu nennen.

Es gibt Gesundheitsposten in Gebieten weit weg von der Hauptstadt, wo nur Krankenschwestern im Dienst sind. Ein Rezept zu bekommen, das von einem Arzt unterschrieben wurde, ist fast unmöglich.

„Als Ärztinnen und Ärzte begleiten wir diese Maßnahme. Das könnte aber auch vermehrt Konsultationen im Gesundheitswesen auslösen. Derzeit gibt es nicht genug Mediziner, die sich um Menschen kümmern können. Ich denke, dieser Aspekt sollte auch gesehen werden“, sagte Dr. Rosana González von der Nationalen Vereinigung der Ärzte (Sinamed).

Reporter versuchten die Leiterin von der Behörde Dinavisa zu sprechen, Dr. Lourdes Rivaldi. Sie sagte über WhatsApp, dass sie an der Fakultät für Chemie in einer Sitzung sei und verwies bei Fragen an Dr. Guillermo Sequera von der Gesundheitsüberwachung. Er hat jedoch nichts mit der Überwachung von Rezepten zu tun, sondern sein Resort ist für andere Aufgaben zuständig.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Keine Kontrolle bei der Verwendung von Antibiotika möglich

  1. Vielleicht einfach die Bevölkerung über Antibiotika genug aufklären, sodass sie selbst entscheiden können?

    1. Das dürfte auf Schwierigkeiten treffen. Wenn mein Arbeiter von IPS Antibiotika mitbringt, weiß er nicht wie er diese anwenden soll. Der sogenannte Doktor erklärt nicht, und den Beipackzettel versteht er nicht. (Ich erklär es ihm dann eben).

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .