Kerze verursacht Hausbrand

San Juan del Paraná: Wer eine brennende Kerze ohne Aufsicht lässt, setzt auf das Glück, dass nichts passiert. Wer die Kerze brennen lässt und danach schlafen geht, spielt wohl mit dem Leben.

Letzteres praktizierte eine Familie aus dem Viertel Guarani in der Stadt San Juan del Paraná, im Departement Itapuá.

In dem Haus von Buenaventura Leguizamón legten sich die Familienmitglieder zum Schlafen nieder und ließen dabei eine Kerze brennen. Daraufhin kam es am Mittwochabend zu einem Hausbrand, bei dem aber alle Bewohner rechtzeitig in das Freie flüchten konnten. Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht und zumindest das Anwesen gerettet werden. Trotzdem entstand ein hoher Sachschaden an der Wohnungseinrichtung.

Erst einen Tag zuvor ereignete sich ebenfalls durch eine brennende Kerze ein Hausbrand in dem Bezirk von San Juan del Paraná. Dabei konnte aber das Holzhaus nicht mehr gerettet werden. Die Bewohner blieben jedoch auch in diesem Fall unverletzt.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.