Kiss auf Abschiedstournee

Asunción: Die legendäre Rockband Kiss gab die Daten ihrer Abschiedstournee mit dem Titel “End of the Road World Tour“ bekannt, bei denen mehrere Auftritte in lateinamerikanische Länder geplant sind.

Obwohl Paraguay nicht in der in den offiziellen sozialen Netzwerken der Gruppe veröffentlichten Liste aufgeführt ist, stünden zwei lokale Produzenten hinter den Verhandlungen zur Rückkehr, um ein Konzert von den Musikern in Paraguay zu organisieren.

Die mythische Gruppe, bestehend aus Paul Stanley, Eric Singer, Tommy Thayer und Gene Simmons, mit mehr als 45 Jahren Karriere und im Rahmen seines Abschieds von den Bühnen, bereitet sich auf die letzte Welttournee vor.

Die Lateinamerikatour beginnt im April 2020 und wird bis Mai dauern. Sie beinhaltet Länder wie Salvador, Costa Rica, Kolumbien, Peru, Chile, Argentinien und Brasilien. Mehr als 70 neue Termine wurden von der Band bekannt gegeben, als die Welttournee Anfang dieses Jahres begann.

Das letzte Live-Konzert der Band findet am 17. Juli 2021 in New York statt.

Im November 2012 trat Kiss vor 30.000 Menschen im paraguayischer Jockey Club auf. Das Konzert fand nach der Ankündigung des Sängers Gene Simmons im April desselben Jahres statt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Kiss auf Abschiedstournee

  1. Ich glaube kaum, daß diese Band in Merkel-Deutschland auftreten dürfte. Das wäre ja ein Skandal! Der Leser fragt sich nun warum. Ist doch klar, die beiden Schlußbuchstaben im Namenszug „Kiss“ stellen doch „eindeutig“ die SS-Runen dar. So jedenfalls wäre die Argumentation der rot-grünen Berufsempörer und Gesinnungswächter in Deutschland.

  2. Hallo Robin Hood,
    Erklärung : Zwei Gründungsmitglieder haben Eltern die aus Deutschland und Ungarn wegen dem Nationalsozialismus fliehen mussten. Beide sind jüdischer Absatmmung. Die die „S“ sollen Blitze darstellen. Diese sind auch in der Geometrie nicht ident.( Gibt sogar einen Gerichtsbeschluss aus Berlin deshalb). Auch in den Liedern und Philosophie der Gruppe findet man keine politschen Botschaften.

    1. Keine politischen Botschaften? KISS = „Kings in Satans Service“ heißt der Sender und die Empfänger sind Ahnungslose zwecks Manipulation. Das ist Politik.

  3. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Kings In Satans Service, KISS, oder auch „kuess den Arsch von Satan“, was in etwa auf dasselbe hinauslaeuft. 2 von denen Juden? Nun ja nicht vergebens sprach ja der Jude Jesus von der „Synagoge (Versammlung) Satans“ und „bezeichnete die Pharisaeer als „Schlangenbrut“.
    Hier ein kurzer Einblick betreffs dem Dilemma in dem der Christ steckt wenns um die Juden geht.
    Die Juden – Volk zwischen göttlicher Berufung und menschlicher Verachtung – Pastor Jakob Tscharntke https://www.youtube.com/watch?v=p9SkQ64iO2U

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.