Kolosse der Erde: Das Abenteuer beginnt

Asunción: An diesem Freitag beginnt die erste Expedition Kolosse der Erde 2019. Während dieser Reise werden die Departements Canindeyú, Alto Paraná und Central besucht.

Die zweite Expedition am kommenden Wochenende wird die Gebiete Concepción, Boquerón und den Chaco abdecken. Bei der dritten Expedition plant die Delegation, die Departements Caazapá und Itapúa zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit wird auch die Grenze überschritten, weil die Jury zum ersten Mal festgelegt hat, dass ein Baum der Art Timbó in der argentinischen Provinz Misiones begutachtet werden soll.

Dieser Baum wird auch als erster internationaler Koloss besonders erwähnt, der einen weiteren Schritt in der Geschichte des Wettbewerbs unternimmt, der die Grenzen überschreiten und zur größten Umweltkampagne in Südamerika werden soll.

An dieser Veranstaltung nehmen einheimische Baumarten teil, die einen Stammumfang von mindestens 3 Meter oder 20 Meter an Höhe haben. Um mehr über die Bäume in der Endausscheidung zu erfahren, können Interessierte die Aktivitäten in den sozialen Netzwerken der NGO “A Todo Pulmón Paraguay Respira“ verfolgen.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kolosse der Erde: Das Abenteuer beginnt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.