Kontaminierte Gewässer stellen ein hohes Gesundheitsrisiko dar

Asunción: Das Gesundheitsministerium berichtet über verschiedenen Komplikationen, die auftreten können, wenn man sich in kontaminierten Gewässern zum Erholen aufhält. Die Zahl der Erkrankten steigt deutlich an.

Der Direktor aus dem 18. regionalen sanitären Gesundheitsamt, Luis Fleytas, wies darauf hin, dass viele Leute die Liste der Orte von Stränden oder Badeeinrichtungen nicht respektieren würden, die von dem Umweltsekretariat Seam keine Genehmigung zur Freizeitgestaltung erhalten hätten.

„Mit verunreinigtem Wasser bekommen Menschen normalerweise die sogenannte Giardiasis, eine Infektion des Dünndarms, die von einem winzigen Parasiten namens Giardia lamblia hervorgerufen wird. Dabei kommt es zu schwerem Durchfall, der lebensbedrohend sein kann“, erklärte Fleytas.

Des Weiteren kann das Bakterium Escherichia coli (auch E. coli) Übelkeit, Erbrechen, Unwohlsein und Durchfall bei infizierten Personen auslösen, die sich in kontaminierten Gewässern infizierten.

Mehrere Bäche und Seen sind in Paraguay aufgrund des coliformen Bakteriums, laut einem Bericht des Gesundheitsministeriums, gesperrt oder “nicht zum Baden geeignet“.

Meistens treten auch Hautprobleme durch verschmutztes Wasser auf. In der Regel sind dies Pilzerkrankungen. Ein anderes klinisches Bild ist die Otitis, eine Entzündung am Ohr, die sich aber auch zu einer Mittelohrentzündung ausweiten kann, wenn verschmutztes Wasser in den Gehörgang eindringt.

Mehrere Menschen mussten ebenfalls mit Augenreizungen behandelt werden, die sehr schnell bei Kontakt mit kontaminiertem Wasser auftreten.

Angesichts der Möglichkeit all dieser Komplikationen, empfiehlt Fleytas, jede Gesundheitsempfehlung ernst zu nehmen und die Bedingungen für alle Wasserbereich, ob Fluss, See oder Badeanstalten im Vorfeld zu überprüfen, wobei ein besonderes Augenmerk auf Kinder gelegt werden müsse.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Kontaminierte Gewässer stellen ein hohes Gesundheitsrisiko dar

  1. Man koennte ja an „Badestellen“ Schilder oder Plakate hinstellen mit Ekelbildern, die Parasiten, Dünnsch*ss und Ohrentzuendungen zeigen. Schilder mit „Prohibido bañarse“ interessieren keinen.

    Aber das loest das Problem natuerlich nicht. Der Staat muss massiv in Abwasserleitungen und Klaeranlagen investieren.

  2. Ist wohl nicht nur das Wasser welches die Leute hier krank macht……. Ich habe noch nie so viele „Farmacerias“ gesehen wie hier in Paraguay. Aber was solls, dafür gibt es ja schliesslich „Antibiotika“, dass hilft gegen alles, selbst gegen „Uras“….. hahaha

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.