Koreaner “greifen“ bei der Bildung unter die Arme

Asunción: Die erste Gruppe von Freiwilligen aus der koreanischen Agentur für internationale Zusammenarbeit (Koica) kam in Paraguay an. Sie wollen vor allem im Sektor der Bildung unter die Arme greifen.

Keun Suhaun ist Lehrer und wird an der Grundschule Nr. 5262 Pastor Garcete in Villarrica zum Einsatz kommen.

Lee Keonho, spezialisiert auf Umweltbelange, wird in der Kolonie Independencia verschiedene Einrichtungen besuchen, auch Schulen, um in seinem Fachbereich Weiterbildungen durchzuführen.

Schwerpunkt von Cho Youngrang ist Informatik und Lee Min hat Sozialpädagogik studiert. Sie werden an den Universitäten in Villarrica lehren und am Abrazo Programm der Hauptstadt von Guairá teilnehmen.

Im weiteren Verlauf des Jahres kommen mehr Koreaner aus der Agentur Kica nach Paraguay und werden in anderen Departements eingesetzt.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.