Kritik an Staatsanwaltschaft wird nach der Hausdurchsuchung bei Giuzzio laut

Asunción: Senatorin Desirée Masi von der Demokratischen Fortschrittspartei (PDP) hat die Staatsanwaltschaft nach der Razzia im Haus von Arnaldo Giuzzio im Zusammenhang mit einem vor Monaten bekannt gewordenen Fall heftig kritisiert.

Nach der Razzia der Staatsanwaltschaft im Haus des ehemaligen Innenministers Arnaldo Giuzzio sagte Senatorin Desirée Masi, die Staatsanwaltschaft sei “zu einer totalen Mafia geworden” und führe sehr selektive Ermittlungen durch.

“Ich stelle klar, dass ich nicht gegen die Ermittlungen gegen den ehemaligen Innenminister bin, aber ich bin gegen die Selektivität, mit der sie die verschiedenen Fälle behandeln. Die Staatsanwaltschaft ist zu einer totalen Mafia geworden, die diejenigen zum Schweigen bringt, die sie anprangern”, sagte der Senatorin.

In diesem Sinne erwartet sie auch, dass gegen den ehemaligen Präsidenten Horacio Cartes ein entsprechendes Verfahren eingeleitet wird. Sie erinnerte sogar daran, dass der Staatsanwalt Osmar Legal, einer der Staatsanwälte, die das Verfahren in Giuzzios Haus leiteten, damals sagte, dass es vier offene Fälle gegen den ehemaligen Präsidenten gebe.

Der Führer von Honor Colorado wurde kürzlich von den Vereinigten Staaten als “erheblich korrupt” eingestuft.

Nach Ansicht der Senatorin werden alle Personen, die seinerzeit mit der Kommission zur Bekämpfung der Geldwäsche zusammengearbeitet haben, von der Staatsanwaltschaft eingeschüchtert. “Es ist nicht das erste Mal, dass jemand eingeschüchtert wird, indem er Informationen liefert, die für die Ermittlungen relevant sind. Sie werden uns nicht zum Schweigen bringen”, betonte sie.

Die Staatsanwaltschaft führte am gestrigen Dienstag eine Razzia im Haus von Giuzzio durch, um die Ermittlungen über seine Verbindungen zum mutmaßlichen Drogenhändler Marcus Vinicius Espindola Marques de Padua fortzusetzen, der ihm für seinen Urlaub in Brasilien einen Wagen gemietet hatte. Dies war schon vor Monaten bekannt und Grund seines Rücktritts.

Giuzzio war nicht zu Hause, und das Komitee der Staatsanwaltschaft wurde von seinen Kindern empfangen. Kurze Zeit später wurde der ehemalige Minister wegen schwerer passiver Bestechung als Täter angeklagt. Von einer Untersuchungshaft hält die Staatsanwaltschaft jedoch nichts.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Kritik an Staatsanwaltschaft wird nach der Hausdurchsuchung bei Giuzzio laut

  1. Normalerweise, wenn jemand behauptet die Staatsanwaltschaft führe sehr selektive Ermittlungen durch, muss ich laut lachen. Im Paragauy ist es leider die Realität. Was Frau Masi sagt und ich schreibe wird der hiesig korrupten Vollprofi-Prästeinzeitstaatsanwaltschaft höchstens ein gscheit Grinsen auf dem Diente de Stockzahn entlocken.

    14
    1
      1. Für einen Europäer einfach schwer vorstellbar, wie jemand, und dann noch Abgeordnete, andere der Korruption, des Drogenhandels, der Geldwäsche, des Schmuggels betiteln kann, das auch noch am TV, und die Vollprofi-Prästeinzeitstaatsanwaltschaft tut einfach nichts.
        Nicht nur, dass ich in diversen Artikel des Wochenblatt schon gestaunt habe, mit welchen Mitteln die hier Justiz- und Polizeiarbeit leisten, sondern leider schon selbst miterlebt.
        Auf Deutsch: Hierzulande wirst bedroht oder gar tätlich angegriffen, wackelst zur Polizei, die gibt dir zwar einen wertlosen Polizeirapport, aber es sei ja nix passiert, lebst ja noch. Da kann man hiesig Vollprofis nur recht geben. Ist ja nix passiert.
        Das Schöne ist aber, man kann selbst die Eingeborenen bedrohen und tätlich angreifen. Da passiert auch nix. Schlecht ist allerdings, dass im Gegensatz zum ollen Europäo die Bueneducados schnell mal beleidigt und mit all dem Rattenschwanz hinten dran in der Überzahl. Na, ich schreibe ja, dass das schön ist, vielleicht ist dann irgendwann eben doch nicht mehr nix passiert und hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei und -staatsanwaltschaft und gar das hiesig edukative Basura TV MUSS doch antanzen kommen.

        7
        3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.