Kritik von Besuchern am Choppfest in Independencia

Kolonie Independencia: Nachdem schon der hohe Bierkonsum auf dem 40. Choppfest, organisiert vom Deutschen Sportverein in der Kolonie Independencia, für Irritationen sorgte prangern Besucher andere Mängel an. Das Geld steht im Mittelpunkt.

Die Einnahmen bei dem “größten Bierfest“ in Paraguay dürften sicherlich hunderte Millionen von Guaranies betragen, wenn man die Besucherzahlen und den Konsum von Speisen und Getränken in Betracht zieht.

Besucher bemängelten über soziale Netzwerke, dass die Eintrittspreise Jahr für Jahr erhöht würden jedoch keine Verbesserungen in anderen Bereichen erfolgten. Nancy Miranda drückte ihren Unmut aus, dass die Deutschen zwar viele Einnahmen generieren würden aber keine sichtbaren Verbesserungen in infrastrukturelle Bereiche erfolgten.

In erster Linie fordern weitere Nutzer in sozialen Netzwerken eine Verbesserung der Zufahrtsstraße zum Vereinsgelände, die weder gepflastert noch asphaltiert sei. Bei schlechtem Wetter tauchen immer wieder Verkehrsprobleme auf. Fahrzeuge bleiben stecken und behindern andere bei der Weiterfahrt. Die Organisatoren von dem Fest haben aber Traktoren positioniert um bei solchen Fällen schnell eingreifen zu können.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

23 Kommentare zu “Kritik von Besuchern am Choppfest in Independencia

  1. Nun, wer auch unbedingt zum Saufen auf derartige Veranstaltungen muss, der wird halt abgeledert, wer zuhause bei der Familie bleibt, hat nächsten Tag keinen Kater und muss sich nicht mit schlechten Strassen rumärgern?

  2. Wenn ich schon vier Liter Bier getrunken habe, dann darf man wohl erwarten, dass die Straßen schön geteert und ohne Schlaglöcher sind, damit ich und alle mit dem Auto oder Motorrad auch wieder sicher und heil nach Hause komme.
    Nächstes Jahr werden die Veranstalter diese Mängel sicher behoben haben. Dann kann ich sogar sieben Liter Bier trinken ohne danach im Acker stecken zu bleiben.
    Ist ja auch egal, wenn sämtliche Straßen Paraguays – außer diejenigen auf welcher schon der Präsident durchgefahren ist – der Straßen der Rückseite des Mondes gleichen. Die Zufahrtsstraße zum Vereinsgelände muss schön sein.
    Und eine schöne Mauer als WC-Anlage wäre auch nicht schlecht.
    Dann hätte ich gerne noch ein Freibad, eine Diskothek, ein Fitnessstudio, Go-Kartbahn, ein integriertes Kino, ein kleines Tshopping und natürlich W-LAN.

  3. Auf dem kleinen Gelaende 12.000 Besucher? Das haelt man dann wirklch nur mit 4 Liter Bier aus.
    Das die Eintrittspreise erhoeht werden ist vielleicht dem Umstand geschuldet, dass man die Besucherzahlen nicht noch mehr steigen lassen moechte. Es gehen ja weiterhin wahnsinnig viel Leute hin.

  4. Dass Preise steigen ohne ersichtliche Verbesserung oder sogar trotz Verschlechterung, ist an sich normal. Das nennt sich ewiges Wachstum und ist unser Wirtschaftssystem. Wer hier Verstaendnis – Schwierigkeiten hat, dem wird mit einem kompletten Set an Experten in TV und Medien geholfen.

    1. Natürlich hat der Teufel „ewiges“ wachstum bist gott alles neu machen wird.
      Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Johannes 14.6

      1. John 14.6 ,hat nichts mit Feiern zu schaffen.Die Verbote und Gebote stehen an anderer Stelle.
        Der Apostel zeigt Dir nur den Weg zur himmlischen Forte! Über den Teufel/Satan wurde da nichts bemerkt!

  5. Ok. Gott macht irgendwann alles neu.
    Aber was ist dann? Wird der Teufel dann nicht mehr existieren?
    Dann hat Gott also, als er die heutige Scheibe erschuf, nicht willentlich den Teufel mit implementiert.
    Ok, man kann beim zweiten Versuch alles besser machen. Das geht mir manchmal auch so.
    Hatte ja versucht das Licht in der Küche anzuschliessen, doch es funktionierte nicht. Beim zweiten Versuch habe ich das Stück Isolation weg gelassen und dann hat es funktioniert.
    Wenn Gott irgendwann einmal alles neu macht, diesmal ohne Teufel, den kann er getrost weg lassen, der nutzt sowieso nichts, dann könnte er aber den Veranstaltern des Choppfest eine geteerte Straße hin machen. Ich hätte gerne eine Harley Davidson, muss aber nicht sein.
    Gott wird also alles neu machen, das steht fest, so steht es geschrieben, daher beweisbar und rational, weil uns dies die Religionen sagen. Dass Gott alles neu machen wird möchte ich demnach auch gar nicht abstreiten. Sogar ohne Teufel, ganz super. Wenn es dann keinen Teufel mehr geben wird, dann gäbe es auch keinen Grund mehr an Gott zu glauben, glauben Sie nicht? Wenn dann niemand an Gott glauben wird, was werden dann alle die Vertreter des Klerus beruflich machen? Es wird keine Seelsorger mehr brauchen, wenn der Teufel nicht mehr das ist. An was sollen die Vertreter des Klerus den wirklich glauben, wenn es den Teufel nicht mehr geben wird? Alle die Millionen in Kriegen unschuldig dahin Geraffter und alle die seit Jahrtausenden Milliarden gescheffelten, prall gefüllten Klingelbeutelchen im Namen der Religion?
    Oder wird Gott alles neu machen, das steht fest, so steht es geschrieben, daher beweisbar und rational, weil uns dies die Religionen sagen und nochmal einen Teufel implementieren? Das wäre aber wirklich schade! Aber ich glaube nicht, dass der Allmächtige nochmal eine vollkommene Scheibe macht inklusive Implementierung des Teufels. So ein grober Schnitzer sollte ihm dann wirklich nicht mehr passieren.

    1. Das menschliche denken ist verirrt.das tragische daran ist,sie wollen die wahrheit nicht und lassen sich verführen als geschöpfe den schöpfer zu verurteilen.Das ist schrecklich den geschöpfe können den schöpfer nicht verstehen und schon gar nicht unter der herrschaft des verführers.
      Gott hat uns nicht im unklarren gelassen wer er ist und welches der weg ist zurück und es hat ihn wahrlich viel gekostet.Was macht es für einen sinn sich gegen ihn aufzulehnen wen er sich so offt offenbahrt hat.Wen er sünde bestraft ist das liebe den er will für dich ein umfeld ohne sünde.Ich kan nicht alles erklären aber ich weiss genug um zu erkennen das er es gut mit mir meint.Er ist der einzige der eine lösung hat für sünde die offensichtlich terben muss.Alle andern sagen nur du sollst sie nicht tun.Er starb damit ich leben kan.Das ist die einzige möglichkeit nicht in die hölle zu kommen.Es giebt viele nachamungen welche die menschen irre machen wollen,oh wen doch die mesnchen anfangen wollten zu glauben.Sie wissen genug um zu erkennen welches der weg ist.

      1. Wer’s glaubt wird selig. Der von den Zoroastern erfundene und von anderen Religionen übernommene Teufel dient nur dazu – die dummen Schäflein zu manipulieren und teilweise auszubeuten. Eine Hölle gibt es sowenig wie den Himmel, obwohl die Erde für viele Menschen die Hölle ist. Zum Trost werden sie dann mit dem Paradies und dem Himmel ruhig gestellt.

  6. Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten. Bei einem Großteil der Kommentare sehe ich keinen Zusammenhang mit dem Artikel. Lieber Gott, wenn Du Alles nochmals machen musst, dann wünsche ich mir nur, dass Du mit neuen Kommentatoren anfängst.

  7. Denn gleichwie sie waren in den Tagen vor der Sintflut, sie aßen, sie tranken, sie freiten und ließen sich freien, bis an den Tag, da Noah zu der Arche einging. Matthäus 24.38
    Noch ist gnadenzeit,Jesus liebt euch,nur deshalb wartet er mit alles neu machen.
    Es erschüttert mich wie sorglos die menschen in die hölle rennen,Wie könnte mir euer seelenheil egal sein wen mein herr sein leben gab für euch?oh lasst es nicht umsonst gewesen sein.In liebe A G

  8. Wie recht du doch hast Gerhard Krämer, bei den Kommentaren gibt tatsächlich nicht einen einzigen Zusammenhang mit diesem Artikel. Es gibt anscheinend nur noch Gläubige……..ich kann es nicht fassen…..sagt nicht eigentlich der Satz „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!“ schon alles…..das war eigentlich alles was ich zum Glauben sagen möchte…..schönen Abend noch……

  9. Wen die menschen sich in die hölle reinfeiern hat das mit dem tema zu tun.Ich will nur noch mit geben:es kommt der Tag an dem ihr an dem Abgrund steht. wen es dan noch nicht zu spät ist dan sollt ihr wissen:wer den nammen Jesus anruft der soll seelig werden sagt gottes wort und er lügt nicht.

  10. Gott ist nichts weiter als die Art und Weise, mit der die Menschen die Angst vor dem Tod verschleiern, es ist aber auch schwer für den Menschen, mit der Gewissheit der Endlichkeit zu leben? Religion ist nichts weiter als Kontrolle der Einfachen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.