Kritische Lage: Milchbauern müssen Preisrückgang verkraften

Loma Plata: Die Milchbauern befinden sich in einer schwierigen Situation, denn seit anderthalb Monaten zahlt die Industrie 100 Guaranies weniger pro Liter, was sich auf ihre Produktionskosten auswirkt. Capainlac erklärt, dass die Produktionskosten gestiegen sind. Ebenso ist der Export von Milchpulver aufgrund des internationalen Preisverfalls zurückgegangen.

“Vor etwa anderthalb Monaten wurden wir darüber informiert, dass die Industrie gezwungen war, den Preis pro Liter Milch um 100 Guaranies zu senken, so dass er nun bei 2.700 Guaranies liegt. Das hat zweifellos Auswirkungen auf die Produktionskosten der Erzeuger, vor allem derjenigen, die keine Landwirte sind und Futter für ihre Tiere kaufen müssen”, erklärte Aníbal Buss, ein Erzeuger aus der Gegend von Trinidad, Itapúa, der keine weiteren Einzelheiten nennen wollte.

Wir sprachen auch mit Elmer Wiebe, einem Erzeuger aus dem Bezirk Juan Eulogio Estigarribia, der sagte: “Vor zwei Monaten haben sie den Milchpreis gesenkt (100 Guaranies pro Liter), und sie sagten uns, dass sie einen Überbestand hätten, und auch, dass der Preis für Milchpulver auf internationaler Ebene gesunken sei, so dass sie nicht exportieren würden. Das hat zweifellos Auswirkungen auf unsere Arbeit, aber wir müssen trotzdem weitermachen”.

Das Statement von Capainlac

Zu diesem Punkt haben wir den Präsidenten der paraguayischen Milchindustriekammer (Capainlac), Erno Becker, befragt, der sagte: “Tatsächlich mussten die Industrien aufgrund der Marktsituation die Bezahlung pro Liter Milch um 100 Guaranies senken. In Itapúa gab es eine Produktionsspitze und auch einige Kosten für die Industrie sind gestiegen, dies wurde den Erzeugern mitgeteilt und das Ziel ist, dass der Preis bei durchschnittlich 2.800 Guaranies pro Liter gehalten werden kann”.

Der Preis für Milchpulver ist auf internationaler Ebene gesunken

“Die großen Molkereien, die Milchpulver herstellen, mussten die gleiche Maßnahme ergreifen, da der Preis für dieses Produkt auf internationaler Ebene gesunken ist; wir wissen sogar, dass sowohl Lactolanda als auch Chortitzer mit Verlust exportiert haben, aber sie konnten die Situation nicht mehr auffangen”, erklärte Becker.

Abschließend wies der Leiter von Capainlac darauf hin, dass die Branche sich bemüht, die Preise zu halten, und dass es derzeit viele Angebote für die Käufer gibt.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen