Lampen für die “Zeit der Dunkelheit“

Areguá: “Lampen für Zeiten der Dunkelheit“, so beschreibt Toribio Sánchez seine Keramikkreationen in seinem Kunsthandwerker-Workshop in Areguá. Mit der Hilfe seiner Familie nutzt er die Quarantäne, um die Produkte herzustellen.

Sánchez (55) lässt seinem Einfallsreichtum freien Lauf, um in seiner Töpferwerkstatt schöne Artikel zu schaffen. Er erlernte das edle Handwerk im Alter von 14 Jahren dank der Hilfe seiner Mutter Estefana Sánchez. Er sei derzeit der einzige in der Stadt Areguá, der Keramiklampen in verschiedenen Größen und Formen herstellt.

„Wir haben unser Geschäft unter Einhaltung der Quarantäne geschlossen, aber wir bleiben zu Hause und arbeiten. Wir produzieren bereits für die nächsten Messen. Außerdem sind sonnige und heiße Tage für den Handwerker vorteilhaft. Wir haben bereits eine Vielzahl von Lampen auf Lager, um unseren Kunden auch nach der Pandemie weiterhin das Beste anbieten zu können“, erklärte Sánchez.

Der Töpfer macht seine Arbeit mit Hilfe seiner Frau Norma und seiner Kinder José (Elektrotechniker), Grisell (Betriebswirtin), Fanny (Radiologin) und Nelson (Wirtschaftsingenieur).

Sánchez erwähnte, dass er seit mehr als 30 Jahren an seiner alten Töpferscheibe arbeitet, um aus Ton wunderbare Artikel zu schaffen. Stolz kommentierte er, dass er durch seinen Beruf und mit der Hilfe seiner Lebenspartnerin Norma, die sich dem öffentlichen Dienst verschrieben hat, die akademische Ausbildung seiner Kinder unterstützen und sein Geschäft erhalten konnte.

„Viele Familien in Areguá leben davon. Es ist eine Kette, in der Eltern und Kinder den Ton bearbeiten. Die Quarantäne betrifft uns wirtschaftlich, aber wir sind uns bewusst, dass wir zu Hause bleiben und weiterarbeiten müssen, um zu produzieren, was wir können“, sagte Sánchez.

In seinem eigenen Geschäft “Danna Artesanía Areguá“ (wegen Quarantäne geschlossen), das sich an der Route Areguá Patiño im Stadtzentrum befindet, sind unzählige Gegenstände ausgestellt, wie Lampen, kleine Räucheröfen, moderne Blumentöpfe, Gemälde mit Heiligenbildern, unter anderem.

Sánchez ist durch seine Arbeit in gastronomischen Einrichtungen, Bars, Firmen und Privathäusern präsent, die mit den von seinen geschickten Händen geformten Lampen speziell dekoriert wurden.

Neben der ständigen Ausstellung in seinen eigenen Räumlichkeiten wird seine Produktion jedes Jahr in den Monaten November und Dezember auf der Expo Pesebre ausgestellt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.