Landwirtschaftsminister Giménez hat Narrenfreiheit

Asunción: Präsident Santiago Peña schloss die Absetzung von Landwirtschaftsminister Carlos Giménez nach dessen homophoben Äußerungen aus, da “er eine sehr sachkundige Person auf dem Gebiet der Landwirtschaft ist”.

Während seines Besuchs in Spanien bedauerte Präsident Santiago Peña die Äußerungen von Landwirtschaftsminister Carlos Giménez, der gesagt hatte, dass Homosexuelle in keiner landwirtschaftlichen Schule zugelassen seien. Er schloss jedoch aus, dass er ihn aus seinem Amt entfernen würde.

Gegenüber Europapress erklärte er, dass er nach wie vor Vertrauen in Giménez habe, da er eine “sehr sachkundige Person auf dem Gebiet der Landwirtschaft” sei. “Er hilft uns bei allen produktiven Prozessen”, fügte er hinzu.

Ein Gedanke, den er so nicht äußerte ist, dass Giménez eventuell fachkundig ist, aber als Senator kandidieren musste, um ihn dann ins Landwirtschaftsministerium zu verfrachten und seinen Stellvertreter, den Sohn von Kale Galaverna, der mit keiner einzigen Stimme des Volkes gewählt wurde, in den Senat einzieht. Und da Galaverna Senior einen Posten für seinen Sohn während der kompletten 5 Jahre einfordert, muss Giménez weiter Landwirtschaftsminister bleiben.

Carlos Giménez erklärte nach seinem verbalen Fehltritt, der von der offiziellen Linie der Regierung und der Verfassung abweicht, dass seine Worte böswillig interpretiert wurden. Leider kann man seine Aussagen nur so verstehen, wie er sie eben gesagt hat. Er sagte, dass er die Schüler selbst aus der Schule wirft, die homosexuelle Tendenzen haben. Ab jetzt kann er quasi alles sagen, was ihn in den Sinn kommt.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Landwirtschaftsminister Giménez hat Narrenfreiheit

  1. Momoll, im Paraafric bist als Spezialist mit Fakultät “Das Poppen der Kühe” vielleicht abgeschlossen schon eine sachkundige Person. Naja, einzig mit Streichhölzl um Müllabzufackeln und Billigpolarbierbücksenpacks um den Shwuddeli-Iglesias-120dB-Abgeshwuddeli-Hui abzushwuddeli-huien wird dat auch ein wenig schwierig im Paraafric als sachkundige Person zu gelten. Könnens ja nicht die ganz Nation zum Mister:*@#In ins Hauptbehördeten:*@#Innen-Hüüüüüüsli einladen. Also ein wenig Schmuggel, Korruption, Geldwäsche, Drogen- und Waffenschieberei und hiesig fast täglisch 7 bis 11 Uhr Schul vielleicht abgeschlossen sollte dat dann schon sein.
    Im Paraafric können sich die Mister:*@#In im Hauptbehördeten:*@#Innen-Hüüüüüüsli alles erlauben aus dem Trögchen des Steuerzahlers zu essen. Im schlimmsten Fall müssens etwas frühzeitig in Frührente. What natürlich keiner will. Abe doch die Wenigsten schaffen dat die vollen fünf Jahre aus dem Trögchen des Steuerzahlers zu essen.

    23
    17
  2. Die Äußerung war kein Grund einen Minister zu Entlassen . Das würde ein falsches Zeichen sein für diese Regenbogenfarben Fahnen schwingenden LSBT*Q Jünger und somit Langfristig den Staat und seine Bürger schaden weil sie immer mehr Fordern bis zur Anerkennung das es mehr als nur 2 Geschlechter gibt, sowie diesen Gender Unsinn. Diese Menschen sollen ihre Sexuelle Ausrichtung leben aber der großen Mehrheit durch Drohungen und Erpressung bis hin zu Strafen bei nicht Anerkennung ihre Einstellung aufzwingen. Wir nähern Uns immer mehr der Sittlichen Abgestumpftheit durch solche LSBT*Q Gruppen. Pädophilie, Sodomie , in Deutschen Kindergärten von Grünen Stiftungen geleitet Berührungsräume wo Kleinstkinder mit Erwachsenen kuscheln können und sich Intim Berühren. Cohn Bandit ein Grüner Abgeordneter im EU Parlament sagt das er selbst mit Kindern Zärtlichkeiten austauscht und es ganz Normal ist ein 5 Jähriges Mädchen Sexuell zu berühren und Intim mit ihr zu sein wenn sie es auch will und damit Einverstanden ist. He Leute tut euch das mal rein!!! Als ob ein 5 jähriges Kind darüber einverstanden sein kann und die Tragweite erkennen kann. Das sind Grüne!!! In Österreich soll in der 4 Klasse Sexual Unterricht stattfinden wo Mädchen lernen sollen einen Schw—-z richtig in den Mund zu nehmen, hee geht es noch!? Das sind nur 2 Beispiele was passiert ,lassen wir es zu das diese von NWO gesteuerte Bewegung der LSBT*Q Einfluss erlangt. Darum kann ein Minister so etwas ansprechen und muss nicht Entlassen werden. Das er den Jungen indirekt anspracht oder Meinte, ist nicht so gut und das sollte ein Minister auch erkennen.

    14
    5
  3. Privat kann dieser Minister von Schwulen halten, was er will, aber es ist einfach nur unendlich dumm, öffentlich zu sagen, dass er Schwule aus einer Schule schmeißen wird. Er hat es SO gesagt und nicht mit der LBQT-Bewegung differenziert. Auch schon ein dummer Fehler alle in einen Topf zu werfen.
    Und in meinen Augen sind fast alle Cartes-Anhänger so. Einfältige Dummköpfe und ich glaube kein Wort, dass er ein “sachkundiger” Minister ist. Ein Korrupti wie alle anderen, sonst würde er diesen Posten gar nicht haben.
    Wenn ich als Arbeitnehmer zu meinem Chef sage, der Kollege X ist schwul, ich will dass du den feuerst, dann wird dieser Chef zurecht eher mich feuern als den Kollegen, der vielleicht sonst gut arbeitet und ein angenehmer Zeitgenosse ist. Man muss schon echt bescheuert sein, andere wegen sowas zu diskreditieren.
    Ganz anders sieht es natürlich aus, wenn eine Tunte z.b. fordert, dass man sich auch als Hetero zu LGBQT und Vielfalt bekennen sollte, sonst ist man homophob. Das ist genauso beschränkt wie die Aussagen von dem Minister Gimenez.

    13
    4

Kommentar hinzufügen