Leichenfund im Chaco

Kolonie Neuland: Die Leiche eines Vorarbeiters auf einer Estancia wurde gestern Morgen im Bereich vom Pilcomayo Fluss entdeckt. Der Tote lag in einem Auto vor dem Eingang der Finca.

Die Einheit für Bürgersicherheit von der Kolonie Neuland berichtete, dass die Leiche vor dem Haupttor der Estancia Santa Rita, die Pedro Pablo Aquino, gehört, entdeckt wurde. Der Fundort liegt etwa 235 Kilometer von der Stadt Mariscal Estigarribia entfernt, im Departement Boquerón.

Der Tote wurde als Tranquilino Mendoza López identifiziert, 53 Jahre alt, verheiratet und war Vorarbeiter auf der Estancia Niña Bonita. Die Leiche lag in einem Toyota, Modell Hilux. Laut den ersten Untersuchungen am Fundort durch die Gerichtsmedizinerin Mirian González sei die vorläufige Todesursache ein Herzinfarkt gewesen.

Jedoch wies die Staatsanwältin Ingrid Brignardello an, dass der Leichnam nach Filadelfia überführt werden soll und dort eine Autopsie des Toten über die genaue Todesursache durchgeführt werde.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.