Loma Plata: Kindermädchen schlägt zu

Loma Plata: Ein Kindermädchen sollte auf ein Baby aufpassen. Dabei kam es zu einer Misshandlung, die aufgrund einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurde.

Auf den Bildern der Überwachungskamera ist zu sehen, wie das Kindermädchen, das sich um ein kleines Baby kümmerte, es angriff, während sie dem Jungen etwas zum Essen gibt.

Der Vorfall geschah in Loma Plata, wo die Eltern des kleinen Jungen Spuren von Gewalt fanden und bei der Überprüfung der Kamera bemerkten, dass die Frau auf ihr Handy achtete und dem Baby etwas zum Essen gab. Als das Baby das Essen verschüttete, gab sie dem Jungen eine Ohrfeige.

Die Staatsanwaltschaft hat bereits die Festnahme der Frau angeordnet.

Wochenblatt / Cronica

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Loma Plata: Kindermädchen schlägt zu

  1. So cool wie sie sich dabei verhält, kann mann davon ausgehen, dass sie das regelmäßig macht.
    Anstatt sie anzuzeigen, hätte man ihr lieber ordentlich ein paar in die Fresse hauen sollen. Das hat einen größeren erzieherischen Effekt.

    22
    3
  2. Handy wehrend der Arbeit sollte den Angestellten untersagt werden ,nur im Notfall sollte davon Gebrauch gemacht werden können.
    Stelle dieses Unding hier überall fest, Security Personal steht rum und spielt mit dem Handy bekommen fast nix mit bis es zu spät ist. Warum sollte ich als Arbeitgeber nicht verlangen das Handys bei der Arbeit nicht Benutzt werden dürfen muss diese Menschen doch bezahlen und habe bei Versagen den Schaden zu tragen.
    Solche Kindermädchen müssen hart Gerichtlich bestraft werden hier geht es um ein Schutzbefohlenes wehrloses Kleinkind. Das der Willkür solcher Dreckmenschen hilflos ausgesetzt ist. Sehe das als Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    38
    3

Kommentar hinzufügen