López Perito: „Ein liberaler Allianzkandidat wird scheitern“

Asunción: Eine Allianz angeführt von einem liberalen Kandidaten im Doppel wird gegen die Colorados verlieren, versicherte heute Morgen Miguel Ángel López Perito, Minister des Zivilkabinetts und Vorkandidat auf die Präsidentschaft der Frente Guasu.

„Ein liberaler Kandidat aus der uns jetzt schon bekannten Auswahl, welche Efraín Alegre einschließt, wird bei der Präsidentschaftswahl 2013 verlieren“, so Miguel López Perito. Er sagte weiter, „dass Fernando Lugo ein alternativen Colorado Kandidat gefallen hätte“.

Eine Gruppe von „unabhängigen“ Colorados die dem Präsidenten Lugo nahesteht, wird von seinem Bruder Pompeyo Lugo angeführt. Daraus resultierend könnte man annehmen, dass es Fernando gefallen hätte, den Präsidentenposten in seiner Familie verweilen zu lassen.

Genauso erklärt López Perito, dass seine Absicht in der Kandidatur nur die ist Präsident und nicht Vizepräsident zu werden. „Ich lasse mich da auf keinen Handel ein. Wenn ich der Kandidat für die Frente Guasu werde, führe ich die Allianz mit einem liberalen Vizepräsident zum Erfolg“, versicherte er.

Mario Ferreiro ist kein Konsenskandidat da er erst zustimmte, dann sich zurückzog und einen Brief schrieb warum er so entschieden hat und nun wieder da ist.

„Ich kann den Leuten da draußen nicht Ferreiro schön reden. Ich habe eine Struktur, ein politisches Projekt was viele Leute einschließt und somit muss ich loyal zu diesem sein“, sagte der Vorkandidat.

„Ich glaube jedoch, dass es einen Konsens geben wird. Jedoch wird diese Frage die Frente Guasu auf ihren Zusammenhalt testen“, schloss López Perito ab.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.