Lugo muss sich einem weiteren DNA Test auf Vaterschaft unterziehen

Ciudad del Este: Sein Verteidiger war nicht im Stande die Proben abzuwenden. Marcos Fariña, Anwalt des Präsidenten der Republik versuchte alle legalen Mittel um diese Proben zu unterbinden. In diesem erneuten Fall versucht Benigna Leguizamón die Vaterschaft von Lugo zu beweisen nachdem es Hortensia Morán mit gleichem Mittel nicht gelungen war.

Das Urteil wurde von den Magistraten Ramón Felipe Echeverría, Miguel Ángel Otazo und María del Rocío Gossen heute verkündet.

„Obwohl dem Verteidiger eine dritte Möglichkeit die Bluttest zu verhindern bleibt, wird wegen des öffentlichen Interesses dieses wohl kaum notwendig sein da zwei Berufungen nichts brachten. Die Verteidigerin Leguizamón, Adela Acuña zeigte sich zuversichtlich. Fernando Lugo hat ein Sohn (9) von einer Frau anerkannt.

Vor zwei Jahren ungefähr hatte sie eine außergerichtliche Vereinbarung mit dem Präsidenten geschlossen, wonach sie ein Haus erhalten sollze sowie ein monatliches Geld. Später entscheid sie nach dem teilweisen Erhalt des Geldes sowie des Hauses in Presidente Franco erneut vor Gericht zu ziehen mit aktuellem Ergebnis.

Leguizamón zweifelt kein bisschen an der Vaterschaft des Ex Bischofs Fernando Armindo Lugo Mendez.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.