Lugo präsentiert seinen Jahresbericht im Kongress

Asunción: Bei stürmischen Böen erwarteten eine Vielzahl paraguayischer Soldaten den Präsidenten vor dem paraguayischen Kongress. Mit einer leichten Verspätung und in Begleitung von zwei Reitstaffeln kam er da um kurz nach 09.00 Uhr an.

Nach einer kurzen Begrüßung und dem obligatorischen Singens der Hymne begann das Staatsoberhaupt über die geleisteten Arbeiten zu referieren.

Er hob hervor, dass sich Paraguay mit dem erlebten Wirtschaftswachstum nun in einer ganz anderen Position befinde und stärker sei bei auftretenden Problemen. Trotz alle dem müsse dieses Wachstum in alle Bereiche vordringen.

Weiterhin versuchte er trotz unvollständiger Anzahl von Senatoren und Abgeordneten (es fehlten rund 70 Gesetzgeber), die Parlamentarier davon zu überzeugen, dass seine geleistete Arbeit sinnvoll war und weitergeführt werden sollte.

Um 10.30 Uhr trifft sich Präsident Lugo im Regierungspalast mit Gustavo Codas, paraguayischer Direktor von Itaipú. Um 13.00 Uhr wird er zu Gast sein bei einem Empfang der amerikanischen Botschaft und um 18.00 Uhr wird er in der Provinzhauptstadt Guairás, Villarrica, erwartet, wo ein großes Volksfest „Vy’a Guasu“ stattfinden soll.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Lugo präsentiert seinen Jahresbericht im Kongress

  1. Das hört sich gut an, weiter so. Bis man endlich eine Besserung bemerkt in den Schulen, Krankenhäusern, Nahverkehrs-mitteln, Beamtenstuben und an Kreuzungen ohne Bettlern und Fensterputzern.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.