Lulas Wahl werde mehr Verbrechen ins Land bringen

Asunción: Paola Peralta, die jahrelang als Fernsehmoderatorin tätig war, hat eine Ankündigung über ihre sozialen Netzwerke gemacht, nachdem das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in Brasilien feststand.

„Allmächtiger, was ist da passiert“, war die Warnung der Frau, die ihren Standpunkt zum Sieg von Lula da Silva als neuer Präsident in Brasilien deutlich macht. Sie warf ein, dass die Kriminalität in der Grenzregion von Paraguay ansteigen werde, insbesondere in Bezug auf die wachsende Unsicherheit in Brasilien.

„Mein Beileid an das brasilianische Land und übrigens auch an unser… jetzt beginnt das Verbrechen in vollem Umfang“, ist der Titel, den die Blondine für ihr Video gewählt hat, das sie sogar auf ihrem TikTok-Konto veröffentlichte.

„Machen Sie sich bereit, denn die Korruption hat in Brasilien gewonnen, jetzt wird es schrecklich für uns, alle Kriminellen werden auf diese Seite übergehen, es wird viele Morde geben und alles wird schlimmer …”, fuhr Peralta in Guaraní fort. Vielen ihren Anhängern hat sie Angst gemacht. Wird es wahr sein?

@paolaperalta007 Multifacética Py#que tristeza #soyviralシ #fypシ゚viral🖤tiktok☆♡🦋 #foryou ♬ sonido original – Paola Peralta

Wochenblatt / Cronica

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Lulas Wahl werde mehr Verbrechen ins Land bringen

  1. Reichsbaron Abramowitsch van Witzleben-Elensky

    Was auffällt ist daß zur Zeit Bolsonaros nur wenige Überfälle der EPP geschahen und diese fast zum Erliegen kam. Es fehlte also am Financier. Nun sind Linksliberalversifft wieder am Ruder in Brasilien wo die EPP Aktivitäten wohl merklich zunehmen dürften. Die liberale Internationale dürfte wieder die EPP durch Lula finanzieren. Bolsonaro wurde ja vor allem von den Weißen und Evangelikalen in Brasilien gewählt wie die Deutschen in den eher kleineren Bundesstaaten wie Santa Catarina, usw. Diese sind aber in der Minderheit und die Schwarzen wählen daher meist die linke-liberale Schwuleninternationale mit Lula. Eben, die Schwarzen und Neger sind in der Mehrheit in Brasilien.
    Damit sind die Financiers der EPP wieder da und man wird auch vermehrt nun wieder langhaarige Argentinier und Feministinnen aus Argentinien in Paraguay antreffen die gegen das Vorgehen gegen die EPP protestieren.
    Teilweise dürfte der Angloamerikanische Komplex dahinterstecken indem sie Zwietracht in Lateinamerika säen wo früher niemand an Zwietracht auch nur gedacht hätte.
    Das alte “Divide et impera” steckt dahinter.
    Hinter dem Ukrainekrieg steht vor allem England die das angezettelt haben und deren Verbündete die Polacken sind – das ganze ist gegen Deutschland gerichtet. Klar kommt es gelegen daß Preußen 1945 vollends eliminiert wurde da mit Preußen die Norwegisch-dänisch-polnische Pipeline kein großer Erfolg wäre denn Preußen hätte sich dann mit Deutschland auf die Seite Rußlands geschlagen hätte. Die Briten haben wohl von der NATO Basis in Polen Nordstream gesprengt um eben Deutschland kleinzuhalten. Ironischerweise stellen sich die “slavischen” Polen nun gegen die Russen die auch Slaven sind.
    Den Russen dürfte es heute schon dreimal leid gewesen sein Preussen zerschlagen zu haben und alles Germanentum aus Rußland auszurotten (womöglich waren auch bei dem die Engländer die Drahtzieher). Die Engländer finanzierten ja die Alliierten des Dreibundes den Krieg gegen Paraguay – nicht vergessen.
    Da England zusehend ins Hintertreffen gerät nach Brexit so suchen sie nun Kriege und Kolonialismus vom Zaun zu brechen und zu wieder zu starten. England funktioniert nur gut wenn es Kolonien hat oder Europa im Krieg gegeneinander sich befindet. Vor allem bekommt es England wenn Frankreich und Deutschland sich bekriegen oder Polen sich auf Deutschland stürzt bzw Deutschland nicht nach Osten reicht (mit Preußen z.B.).
    Die Deutschen sind effizienter als die Engländer und somit werden sie immer beschnitten. Dieser Taktik befleissigen sich auch die Mennonitenkooperativen betreffs ihrer Bürger. Daher hat es keinen Sinn wirtschaftlich auch nur was zu versuchen noch Familien zu gründen, denn wozu denn! Man wird doch nur behindert von den Bonzen die dann nach Migranten rufen. Daher auch die Vergreisung der Gesellschaft in Europa und unter den Weißen in Paraguay. Die Deutschen beschränkten sich in Südrußland nie und hatten meist 7+ Kinder – nach 2 verlorenen Weltkriegen dann nicht mehr und aus gutem Grund.
    Der Balkankrieg in den 1990gern wurde vom Zaun gebrochen um die blockfreien Staaten zu brechen wie Serbien. Blockfrei bedeutet neutral – weder in der NATO noch mit den Russen alliiert. Der Balkan wollte nicht der NATO beitreten sondern wie die Schweiz neutral bleiben.
    Russian hacked Liz Truss iPhone, she texted Blinken right before Nord Stream blast – https://www.youtube.com/watch?v=EbsA9vPuyQo&t=329s
    Nur die Angloamerikaner (England + USA und Kanada + Australien + Neuseeland) haben einen Vorteil vom Ukrainekonflikt.
    Es gibt deutliche Anzeichen daß die Amerikaner auch in Paraguay schon mit dem Divide et Impera Prinzip vorgehen wenn man Cartes Fall beschaut. Da soll wohl die ANR entzweit werden. Anders kann das kaum beurteilt werden. Das sollte jedermann im Hinterkopf behalten und sich nie aufhetzen lassen.
    https://ww12.kinox.to/Stream/Barbaren.html
    Wenn jemand sagt daß jetzt Krieg ist so gehe niemand hin sondern laßt die Person alleine Krieg machen.
    Dümmer als die Ukrainer geht’s schon nimmer denn diese ließen sich von den Angloamerikanern aufhetzen und aufstacheln wie auch damals 1919 gegen die Deutschen und Mennoniten. Der Ukrainer war allerdings noch niemals die hellste Kerze und eher ein dörfischer Tölpel von Dumpfbacke. Idiotischer als die Ukrainer gehts schon fast nicht mehr. Gegen Dummheit scheint aber noch kein Kraut gewachsen zu sein in der Ukraine. Man muß aber bedenken daß wenn Scholz nicht mitspielte die Engländer die Franzosen vom Westen her und die Polen von Osten her auf Deutschland gehetzt hätten – was Boris Johnsson ja auch wortwörtlich so sagte. Glatzkopf Scholz versucht nur das von Deutschland zu retten was noch übriggeblieben ist.
    Da der Deutsche das Volk der Reformation ist hat er einen besonderen Segen der ihn effizienter sein läßt als andere Völker die dann versuchen die Konkurrenz durch Krieg auszuschalten wie 1914 und 1940 schon zweimal geschehen.

    5
    9

Kommentar hinzufügen