Man sah ihnen wohl an, dass sie Deutsche waren

Presidente Franco: Einem Deutschen und einer Schweizerin ist anscheinend ihr Äußeres zum Verhängnis geworden, als sie gestern Nachmittag ins Visier eines Räubers kamen. Er bedrohte sie mit einer Waffe.

Im Eingangsbereich des Adventure Parks Salto Monday wurden Felix Langer (27) und Olivia Roscher von einem Mann mit einer Schusswaffe bedroht. Der Unmaskierte konnte mit 150 Real, einem Samsung Handy und einer DKB Visitkarte fliehen. Die Opfer sind noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen.

Da es außerhalb des Parks keine Kameraüberwachnung gibt, führen aktuell keine Spuren zu dem Täter, der sich wohl sicher war nicht erwischt zu werden. Die Opfer erstatteten Anzeige im Kommissariat N° 11.

Wochenblatt / Última Hora / La Vanguardia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

30 Kommentare zu “Man sah ihnen wohl an, dass sie Deutsche waren

    1. Erstens muss es richtig heißen: auf seinen Namen.
      Zweitens: Die hatten Real dabei, d. h. die kamen aus Brasilien. Wahrscheinlich auf der Flucht vor der Polizei nach Paraguay gekommen. Wahrscheinlich Kreditkarte in Brasilien jemandem gestohlen, daher anderer Name. Wollten damit in Paraguay groß einkaufen. Pech gehabt, dass die Personen in Paraguay an ihres gleichen geraten sind. Dann noch dreist Anzeige erstatten. So könnte es nach Abwägung aller Möglichkeiten gewesen sein. Man kann hier niemandem trauen.

      1. P.S. Das Bild zeigt natürlich nicht die echte Plastik-Karte, sondern eine Farb-Fotokopie, die man immer machen und dabei haben sollte, falls einem die Karte gestohlen wird.

    1. So wird es sein! Denn die Karte wurde gestohlen und steht deshalb für ein Foto nicht mehr zur Verfügung.
      Außerdem sieht man deutlich, dass die Karte kein Verfalldatum enthält.
      An Stelle von Kai Naber könnte genau so gut Max Musterman oder Fred ……..loch stehen.
      Aber erst schreiben und dann Hirn einschalten.

  1. Das ist meine Kreditkarte (Kai Naber). Wer noch Streichhölzer, Bier, Zuckerrohrsnaps und Nivea seinen Kleinkindern schenken möchte zu Böller- und Saufweihnachten, muss sich beeilen, sie ist nur noch bis 00/00 gültig (00/3000). Die Kartennummer sollte für Eingewanderte im Gegensatz zu Eingeborenen einfach zu merken sein: 0123…

      1. Vorsicht, ständig unter dem Mango zu warten bis Mil hinunter fallen könnte – Volkssport N°1 der Eingeborenen des Kongo Südamerikas – könnte den Hohlraum nicht nur füllen, sondern überquillen lassen. Wenigstens regnet es nicht mehr nei.

  2. Der Einzigste dessen IQ anscheinend funktioniert ist der@ Wolfgang. Eigentlich sollte jedermann wissen dass wegen des Datenschutzes keine Originalkarten veröffentlicht werden dürfen. Selbst wenn man es nicht wüsste hätte man beim genaueren Hinschauen bemerken müssen, dass es sich bei der abgebildeten Karte um ein Werbe-Archivbild handelt. Ein gibt nämlich kein Verfügungsdatum und 00/00 ist nicht gültig.
    Anm:…Die Kommentare von @ Credi-Hannes sind natürlich wahre „Schnäppchen“

    1. Fritz Schweizer-Ilustrierte

      Antworten

      Der Einzigste dessen IQ anscheinend funktioniert ist der@ Wolfgang. Hast nicht noch jemanden vergessen. Nein, dich.

  3. Nicht ein vernünftiger Kommentar bisher. Was für Geistesgrößen aus unserer alten Heimat leben denn hier? Die Frage die sich nach einem solchen Artikel stellt ist doch die, wie sicher sind in Paraguay als Gringos erkennbare Menschen? Werden sie ganz schnell als Opfer gesehen, das man nach Lust und Laune über den Tisch ziehen, belügen, betrügen und überfallen kann? Endet das „Mitgefühl“ mit Gringos dann, wenn deren „Quellen“ versiegen? Gibt es kriminalistische Statistiken darüber wie hoch der Anteil der Ausländer ist und wie hoch sind die Aufklärungsquotn? Das gleiche gilt natürlich auch für die vielen Fälle von willkürlicher Abzocke im Straßenverkehr. In Deutschland würden die GRÜNEN und ROTEN unter Führerschaft Merkels schon längst eine solche Statistik führen und sich dafür einsetzen, daß solche Fälle unter der Rubrik „Fremdenfeindlichkeit“ und „rechtsradikaler Hetze“ geführt werden mit der Folge von sehr großzügigen Opferentschädigungen und Überhäufung von Geschenken, bis hin zu Teddybären und Gummibärchen Wie ist das hier in Paraguay?

    1. Der Zug ist an sich abgefahren. Wo sollte denn ein Weißer bei der jetzigen Politik in von jetzt an 30 bis 50 Jahren sicher unter seinesgleichen leben? In Osteuropa, Russland eventuell noch Australien, Kanada. Aber viel spielt sich da nicht mehr ab. Das ist aber seit Jahrzehnten klar, dass das so kommen wird. Es wurde ja auch nichts dagegen getan, ganz im Gegenteil, wenn eienr was sagte, ist der rechts und Nazi. Wenn die Masse das nicht kapiert, war es das.

    2. Wieso muss man jeden 2. Artikel nutzen, um seine politische Haltung kund zu tun? Sonst nichts besseres zu tun, als im wochenblatt zu trollen?

        1. mit deinen hetzerischen wochenblatt kommentaren wirst du die welt verändern.
          schade, du hättest auch etwas aus deinem leben machen können

          1. na, endlich sagst du es selbst, dass du nicht nur „Der Besorgte“ bist. Klip und Klar, „Rechts“. Danke!

      1. Vielleicht tun sie ja hier ihre Meinung kund, weil ihre Meinungen in deutschen Foren und auf Facebook und YouTube grundgesetzwidrig und demokratiefeindlich von euch linken Faschisten wegzensiert werden. Genau so wie die Nazis im 3 Reich Bücher verbrannt haben, findet heute eine Internetzensur in großem Maßstab statt, angeführt von eurer Gallionsfigur, der Stasi-Kahane. Bei eurem Feldzug, gegen alles was Deutsch ist. Jeder Mensch auf der Welt darf stolz auf sein Land sein, nur die Deutschen nicht, die sind Nazis.
        Wenn es dir linken Faschisten nicht passt, dass jemand in Freiheit seine Meinung sagt, dann brauchst du ja nicht mitlesen.

  4. Aus der Reie: Peteudende Intellekteule des 21. Jahrunderts

    Antworten

    Was sage ich denn immer? Es ist der Weiße selber, der meint, Rassismus geht nur vo schuldig Weiß nach unschuldig schwarz. Daher gibt es auch nur in diese Richtung internationale Geschäfts- und Karrieremöglichkeiten. Intelligent…

    1. Sex mit jungen Dingern und krumme Geschäfte zum Beispiel. Oder aber einfach den Lebensabend in der Sonne genießen. Es gibt da viele Gründe.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.