Mango + Bier = Mangobier?

Asunción: Wenn man es schafft zwischen den Zeilen zu lesen, erkennt man, dass ein Bier gebraut werden soll aus Mangos, die keiner will. Auch wenn es kein traditioneller Gerstensaft wird, ein Szenebier wäre dennoch drin.

Jedes Kind weiß, dass man zum Bier brauen Malz (Gerste oder Weizen), Hefe, Hopfen und Wasser braucht. Da es jedoch auch deutsches Grapefruitbier gibt, und dass sogar in Paraguay, sollte man eventuell den Horizont etwas erweitern und offen für neues sein.

In allen 68 Stadtteilen von Asunción unterwegs werden die ungewollten Mangos dank des Mangomobils kostenlos abgeholt. Im vergangenen Jahr summierten sich so 2.400 t der Frucht. Die Neuigkeit in diesem Jahr ist, dass ein Teil davon zur Herstellung von Mangobier benutzt werden soll, so die Chefkoordinatorin des Projektes Domi Benítez.

Ob die Mangos beim Brauvorgang benutzt werden oder eher ein Leichtbier, also Radler mit Mangolimonade entsteht, blieb man der Pressemitteilung schuldig.

Benítez erklärt, dass man seit drei Jahren entdeckte, dass die 10 Müllwagen und zwei Lastkraftwagen, die die Mangos abtransportierten nur auf dem normalen Müll landeten und keinen Zweck erfüllten. Jetzt, wo man selbst Personen aus den ärmeren Stadtvierteln im Gastronomiebereich ausbildet, soll mit Mangos etwas Spezielles angefangen werden. Während letztes Jahr noch Süßes produziert wurde, soll nun in Kleinbrauereien Mangobier hergestellt werden. Doch die Bierproduktion wird nicht so groß wie eingangs geplant, denn dank des Klimas wuchsen weitaus weniger Mangos als normalerweise. In den ersten zwei Wochen des Mangomobils wurden lediglich 10 t Mangos abtransportiert.

Warten wir also ab, wann die Ankündigungen zur Verkostung von Mangobier öffentlich werden. Wer bis dahin etwas Altbekanntes trinken will findet bei German Goods eine große Auswahl.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Mango + Bier = Mangobier?

  1. Wenn ich etwas Brauchbares machen will, so brauche ich wahrscheinlich zwei Dinge: Eine gute Idee (Bier ist so eine gute Idee) und einige Grundstoffe von konstanter Qualität. Aufgesammelte Mangos haben diverse Qualitäten vor der Fäulnis. Dann braucht man aber eine besonders gute Idee.

    Mal sehen, was daraus wird.

    Ich würde die Früchte vergären, bis kein Zucker mehr darin ist und dann einfach destilieren.

    Das ist eine schnelle und einfache Idee für unterschiedliche Qualität an Früchtchen.

    Damit kann man Export treiben, saufen oder notfalls Auto fahren …

    Jedenfalls hält der Alkohol erst mal ewig.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.