Mann brachte sein Auto in die Werkstatt: Mechaniker verkaufte Motor und Innenausstattung

San Antonio: Kommissar Rafael González, Leiter der Abteilung für Automobilkontrolle, machte zusammen mit der Staatsanwältin Cynthia Torres aus San Antonio eine Razzia, bei der rund 20 gestohlene Fahrzeuge gefunden wurden.

Die Prozedur fand im Stadtteil Las Garzas von San Antonio statt, wo ein Toyota New Platz ankam, der nach Angaben des Besitzers zur Karosseriearbeit hingebracht wurde, weil er auf der Beifahrerseite angefahren worden war. Es hatte jedoch keinen Motor mehr und auch keine anderen Teile wie Sitze und Elemente, die zum Motor gehören.

Zu diesem Zeitpunkt durchsuchten Mitglieder der Abteilung für Automobilkontrolle zusammen mit der Staatsanwältin Cynthia Torres die Werkstatt des Demontageunternehmens.

Der Eigentümer der Werkstatt konnte nicht erklären, warum das Fahrzeug keinen Motor mehr hatte. Es gab auch andere Fahrzeuge, für die keine Teile vorhanden waren.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Mann brachte sein Auto in die Werkstatt: Mechaniker verkaufte Motor und Innenausstattung

  1. Das glaube ich nicht dass ein Eingeborener irgend etwas nicht erklären kann. Muss wohl noch etwas hirnen, dann fällt es ihm bestimmt ein. “Se cayó” (er hat sich heruntergefallen). Oder “Se perdió” (er hat sich verloren gegangen). Oder “Se robó” (er hat sich gestohlen lassen). Schlussendlich wird die Staatsanwaltschaft nix mache können, weil da kann niemand etwas dafür bei dem doofen Motor.

  2. Das ist wirklich nichts neues.Es gibt einige Mitbürger die haben mit einen Graviergerät Autoteile beschriftet.Der ausstauch von Autoteilen ist doch ein Problem.Gute Sachen ausgebaut und alte eingebaut.Der weis genau was er geklaut und verkauft hat.

Kommentar hinzufügen