Mann schlägt Frau mit Besenstiel krankenhausreif

Pedro Juan Caballero: Nach Angaben der Nationalpolizei hat der Verhaftete bereits eine Vorgeschichte von häuslicher Gewalt und schweren Raubüberfällen.

Ana S., 25 Jahre alt, erlitt durch Schläge eines Besens schwere Kopfwunden, die im Krankenhaus behandelt wurden. Die Frau, wohnhaft im Viertel Obrero von Pedro Juan Caballero, wurde von ihrem Ehemann José E., 26, brutal angegriffen.

Beamte der dritten Polizeistation nahmen den Mann fest. Das Opfer berichtete, dass sie von ihrem Ehemann, der laut ihrer Anzeige völlig betrunken gewesen sei, mit einem Besen angegriffen worden sei.

Die Frau gab weiter an, dass sie friedlich mit ihren drei Kindern geschlafen habe, als ihr Mann am vergangenen Dienstagmorgen gegen 05:00 Uhr morgens in das Haus gekommen sei und ohne ersichtlichen Grund begonnen habe, sie mit dem Besenstiel anzugreifen.

Der Mann schlug ihr mehrmals auf den Kopf, bis sie schwere Verletzungen davontrug, weshalb das Opfer in das Regionalkrankenhaus gebracht und dort behandelt wurde. Von hier aus verständigte die Frau die Polizei.

Beamte begleiteten sie nach Hause, wo die Polizei dann den Täter festnahm. Es stellte sich heraus, dass er bereits aus der Vergangenheit Vorstrafen wegen häuslicher Gewalt und schweren Raubüberfällen hat.

Staatsanwältin Reinalda Palacios hat den Fall in den Händen, die die Festnahme von José E. anordnete.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Mann schlägt Frau mit Besenstiel krankenhausreif

  1. Tja, liebe Frauen, erklärt es mir. Warum sucht ihr Euch so gerne solche Männer aus und warum kehrt ihr immer wieder zu ihnen zurück, während es so viele nette Männer gibt, die links liegen gelassen werden.
    In den sozialen Netzwerken innerhalb einer zehntel Sekunde beurteilt und weggewischt werden.
    Wenn ich lese, dass der Mann wegen schwerer Straftaten UND bereits wegen häuslicher Gewalt bekannt ist, dann hält sich mein Mitleid für die Frau in Grenzen.
    .
    Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Das gilt auch und ganz besonders bei der Partnerwahl.

    13
    11

Kommentar hinzufügen