Massenkarambolage wegen dichtem Nebel

Caacupé: Bei einer Massenkarambolage mit 13 Fahrzeugen wegen dichtem Nebel wurden drei Personen verletzt. Der Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag bei Arroyos y Esteros, im Department Cordillera.

Insgesamt 13 Fahrzeuge, darunter ein Sattelzug, Lieferwagen, Autos und Motorräder, waren am letzten Samstag um 07:00 Uhr auf Kilometer 57 der Route PY03 bei der Stadt Arroyos y Esteros an dem Unfall beteiligt.

Drei Personen, alle auf Motorrädern unterwegs, erlitten Verletzungen. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.

Kommissar Milciades Candia, Leiter der Polizeistation Arroyos y Esteros, berichtete, dass der Verkehrsunfall auf starken Nebel in der Gegend am frühen Morgen zurückzuführen sei, der die Sicht beeinträchtigt habe.

Er fügte an, dass einige der Fahrzeugführer sehr schnell gefahren seien, als es zu der Massenkarambolage gekommen sei. Milciades versicherte, dass es keine Todesfälle gegeben habe, nur drei Verletzte und Sachschäden.

Eine der in den Unfall verwickelten Personen filmte mit seinem Handy die Nebelbank und hielt den Moment des Unfalls fest.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.