Vom Angeklagten zum Opfer

Asunción: Nachdem angeblich einige Angestellte des Rathauses von einer Person mit Schusswaffe bedroht wurden, entschied der wegen Schmuggel angeklagte Bürgermeister die Pforten geschlossen zu halten.

Vor dem Eingang zum Rathaus säumen Plakate die Zaun des Geländes, wo in allen Sprachen, darunter auch Deutsch, klare Forderungen geschrieben stehen, wenngleich auch mit Rechtschreibfehler. Nene Chavez (ANR-HC), wie der Bürgermeister der deutschen Kolonie genannt wird, beschuldigt man wegen Veruntreuung während der Pandemie sowie als Schmuggler, was durch die Staatsanwaltschaft bereits dokumentiert wurde. Als Neffe seines Vorgängers Papi Chavez (ANR-HC) hatte er lange leichtes Spiel, doch die Einwohner merken, dass hier einiges im Gange ist und fordern seinen umgehenden Rücktritt. Doch, wo fehlenden Unrechtsbewusstsein auf Stolz und Unfehlbarkeit trifft, wo zwar Jubel erkannt aber Kritik ausgeblendet wird, kann es zu keiner Besserung kommen. Ob der bewaffnete Mann, der beschrieben wurde, nicht doch nur der Nachtwächter von der gegenüberliegenden Tankstelle war, ist nicht geklärt.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Vom Angeklagten zum Opfer

  1. Von diesen Menschen, die mit Schusswaffe zu ihren Mitmenschen gehen und diese bedrohen gibt es sehr viele. Ueblicherweise werden diese Personen Polizisten, Soldaten oder Security genannt……

  2. Man, ist es denn für hiesig Politik, Rechtsstaatlichkeit, Staatsanwaltschaft, Rechnungsprüfer so schwer zu gewährleisten, dass die Bürgermeister und -innen ihre Sache korrekt machen? Antwort: Ja. Ein Bürgermeister oder -inn muss ja nicht unbedingt hiesig 7 bis 11 Uhr Grundschul vielleicht abgeschlossen haben um gewählt zu werden. Da kann Mann/Frau sich immer herausreden, man Mann/Frau habe gar nicht gewusst, dass da auch Belege auszustellen seien. Und Schmuggel ist hierzulande legal, da ja meist die Polizei dabei ist, um sicherzustellen, dass der Schmuggel reibungslos abläuft. Sind ja alle froh, sonst wären Produkte noch teuer.

  3. es wird leider nichts passieren da ein HC mitglied und die sitzen fest im sattel, gut in athe warens hier ja noch nie perfekt, aber alle bürgermeister hier der HC generation wie z.b. auch in mbocayaty die ***** unterschlagt was geht und die leute sind noch so blöd und wählen immer wieder die gleichen, also ist hier der wähler schuld oder mitverursacher der unterschlagung aber man kann ja leider nicht ewin ganzes dorf pder colonie anklagen leider.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.