Mazzoleni: “Grenzöffnungen wird es kurzfristig nicht geben“

Asunción: Die paraguayischen Grenzen bleiben weiterhin geschlossen. Nach wie vor ist mit einer Erhöhung der Infizierten zu rechnen, da nun mehr Tests durchgeführt werden. Eine Grenzöffnung wäre derzeit kontraproduktiv.

„Ich rechne kurzfristig nicht mit einer Öffnung der Grenzen, diese Öffnung der Grenzen muss schließlich synchron mit allen Ländern der Region erfolgen, bei gleicher Behandlung der Einreise von Personen am Übergang. In diesem Sinne müssen wir synchron handeln, um die Risiken in jedem unserer Länder zu verringern“, sagte der Gesundheitsminister Dr. Julio Mazzonleni.

In diesem Sinne forderte er die Bürger auf, sich darüber im Klaren zu sein, dass neue Maßnahmen konstant bleiben werden. „Wir müssen uns daran gewöhnen, in den nächsten Wochen werden wir vielleicht einen Schritt nach vorne machen oder wir machen einen rückwärts … das hängt von den Indikatoren ab, die wir handeln“, erklärte er.

Als er nach dem Alarm gefragt wurde, den die Bestätigung vieler Fälle in ein paar Tagen bei den Bürgern auslöste, wies er darauf hin, dass diese Serie so weitergehen werde. „Die Zunahme der Fälle ist etwas, was wir erwarten. Wir müssen es langsam angehen lassen, damit wir es schaffen können, so dass die meisten nicht in Krankenhäuser gehen müssen, in gewisser Weise eine kontrollierte Inspektion von Menschen“, sagte Dr. Mazzoleni.

Er erinnerte daran, dass dieser Anstieg auch mit einer besseren Testkapazität zu tun hat. „40% der Fälle entsprechen Patienten, die Kontakte zu bestätigten Fällen haben, 40% Fällen aus dem Ausland, es gibt 10% einer Kombination aus beiden und 10% der Fälle ohne Zusammenhang“, schloss er ab.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

26 Kommentare zu “Mazzoleni: “Grenzöffnungen wird es kurzfristig nicht geben“

  1. Mich würde mal interessieren, welche Altersgruppe am häufigsten infiziert ist, ob die meisten ernste Symptome aufweisen, die Krankenhausauslastung, wieviele Leute überhaupt getestet wurden bisher und bei den Toten ob sie Vorerkrankungen hatten. All das wird nicht mitgeteilt. Bewusst nicht?

    1. Das wissen wi sehr gut aus der übrigen Welt:
      Kinder sind fast nicht betroffen, wesehalb auch die Grundschulen in CH im Mai wieder funktionieren.
      Alte sind speziell gefährdet, und wenn sie Vorerkrankungen haben, dann ist die Mortalität über 80% – also Horror.
      In Anbetracht der sehr hohen Ansteckungsgefahr ist damit in Alters- und erst recht Pflegeheimen bald mal die Hölle los. Aus diesem Grunde sind in CH Besuche in diesen Heimen noch sehr lange verboten.
      Ab 65 wirds gefährlich, wobei die schon in diesem Alter häufigeren Vorerkrankungen wie speziell in PY Diabetes und Fettleibigkeit den Weg ins Jenseits enorm fördern.
      Bei den Toten wird bei den Patienten mit Vorerkrankungen die eigentliche Todesursache nicht mit Obduktion abgeklärt, solange klar Corona-Hinweise vorliegen.
      Das soweit ein Extrakt aus dem, was ich als Oberlaie in deutschsprachigen Zeitungen zusammengelesen habe. Was die Behörden kommunizieren, ist im Umfang beachtlich, und sonst objektiv, detailliert, fundiert, belegt und seriös. Es quatscht also keiner VT-Mist.

      1. Damit sagen Sie mir nichts neues, allerdings habe ich gelesen, dass die Kliniken in Deutschland und der Schweiz eben nicht ausgelastet sind. Deutschland nimmt schon Patienten aus den Niederlanden, Italien und Frankreich an.
        In Europa ist der Anteil der alten Bevölkerung sehr hoch, in Paraguay sehr niedrig. Allein dieser Umstand macht das politische Handeln in Paraguay völlig absurd.
        Im Landesinneren von Paraguay leben hundertjährige Chaco-Veteranen, die alle Jubeljahre ein Arzt mal aufsuchen, wenn überhaupt. Die frische Luft, die körperliche Arbeit auf dem Feld und stressfreies Leben bewirken ein prächtiges Abwehrsystem. Aber das will die Pharmaindustrie nicht hören.
        Im luftverpesteten Asuncion in der Klimaanlage und bei reichlich Gaseosa und fettreiches Essen kann sich bei vielen kein gutes Abwehrsystem bilden. Da werden dann auch Tonnen von Medikamenten reingestopft. Der Pharmaindustrie freuts.

    2. Das Gesundheitsministerium gibt einige Infos täglich bekannt. So die Altersgruppen und auch die Departements. Auf der Seite mal gucken oder auch in FB Auch die Anzahl der Tests werden genannt. Was natürlich interessant wäre ist, ob die Toten Vorerkrankungen hatten. Sehr wahrscheinlich sind nur wenige an COVID gestorben. Wie gestern bei einem Arzt zu lesen war, gab es eine Dengue-Epedemie mit vielen Toten, die verschwiegen wurde. Außerdem ist das Dengue-Virus und das Covid-Virus am Anfang wohl fast identisch und eine Unterscheidung der Krankheiten ist wohl nur in einem späteren Stadium möglich.

  2. Die Covid 1984 Restriktionen werden in jedem Land so lange aufrecht erhalten, bis Rebellionen zu erwarten sind. In der BRD und Westeuropa ist dieser Punkt am 20.04. erreicht, wenn der Ramadan beginnt. In Paraguay kann sich das aus meiner Sicht noch sehr lange hinziehen, sofern gratis Armenkuechen eingerichtet werden und Strom und Wasser gratis sind.

  3. Bei einer geschätzten Bevölkerungszahl von 8.000.000 Einwohnern und einer durchschnittlichen Lebensdauer von 60 Jahren sterben pro Jahr im Durchschnitt 133.333 Personen oder monatlich 11.111, laut Adam Riese (berühmter Mathematiker).
    In einigen Ländern mag die Lebenserwartung länger oder kürzer liegen aber die Panik ist leider weltweit und die Maßnahmen ähnlich. Anscheinend hat man das natürliche Augenmaß überall verloren oder die ganze Hysterie hat einen ganz anderen Hintergrund. Die WHO und deren großer Spender wollen alle 7,5 Milliarden Menschen zwangsimpfen und mit einem eigenen Pass ausstatten. Nur dann darfst Du dich wieder frei bewegen.
    Im Augenblick sollen durch den Corona-Virus 8 Tote in Paraguay geben. Sicherlich einen Grund ein Landes still zu legen und die Ausgangsbeschränkungen immer wieder zu verlängern. Aber wie schon Einstein sagte: „ Ich bin mir nicht sicher ob das Universum unendlich ist, aber von der menschlichen Dummheit schon.“

    1. Habe gerade für einige Länder eine Statistik gemacht die ich so nicht gefunden habe.
      Demnach sterben in PY bei einer Sterberate von 4,9 / 1000
      pro Jahr 34.675 pro Monat 2.890 pro Tag 95 Menschen.
      Dem stehen ganze 8 ( ! ) sog. „Coronatote“ gegenüber, wobei diese vermutlich nicht obduziert wurden.
      Nur dann könnte man sicher feststellen ob sie a n oder m i t Corona gestorben sind !
      Es ist wirklich unglaublich was da abgeht, und das auch noch weltweit ! Da sind Kräfte am Werk die es so noch nie gab.

      Gruß Georg Wolf

      1. In der Schweiz sind bis heute sagenhafte 12 ! Menschen auf SARS-V2.0 obduziert worden. Unter strengsten Maßnahmen und Schutzanzüge, da das Viru bei Verstorbenen noch 24 Stunden lang anstecken sein kann. Bei der Obduktion darf kein fließend Wasser vorhanden sein (offener Wasserhahn), wegen den Tröpfchen, die Wasser in der Luft bildet. Das verwirrt mich persönlich, da bis heute 160.000 Menschen *mit* Corona gestorben seinen. Ganze sagenhafte 12 ! Menschen hat man bis heute auf SARS-V2.0 obduziert in der Schweiz. Phänomenal.

  4. Wichtig zu erwaehnen: Ausländer die im Lande sind und das Land verlassen wollen wurde klar zugesagt das sie (trotz geschlossener Grenzen) ungehindert das Land verlassen können aber (für die Dauer der Einschränkungen) keinerlei Möglichkeit auf Wiedereinreise besteht auch wenn eine Aufenthaltserlaubnis und/oder Cedula vorliegt.Es gibt schon nachfragen auch bei mir deswegen eil doch eiige Leute lieber in Europa bei Ihrer Familie sind als hier.Flüge soll es ab FOZ geben.

  5. Es sollten vor allem Obduktionen von den angeblichen Coronatoten gemacht werden,um genau zu belegen wer an dem Virus verstorben ist und wer mit Vorerkrankungen.Das Alter gehört auch mit aufgeführt,um alles schön transparent zu halten.Wenn verschleiert wird,müsste allen klar sein,was hier im Gange ist.

  6. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    Na die Erstklaessler aus der Volksschule koennen dann jetzt in ruhe online Lektionen belegen.
    Also Schueler, heute fangen wir mal zuerst mit der „Einfuehrung zur Quantenmechanik“ an, der Wiener Universitaet.
    PH II – 49 Einführung in die Quantenmechanik https://www.youtube.com/watch?v=z6A7vyzLCxw&t=1269s
    Frage: Warum verlieren die Stromleitungen mehr Strom wenns heiss ist als wenns kalt ist? Stromverlust der ANDE.
    Antwort: Da vermehrt hochfrequenziges Licht, bzw Energie auf das Metall (Stromleitungen) treffen, schlagen diese die Stromelektronen aus dem Metall (aka Stromleitungen) raus so dass es zu vermehrten Stromverlusten kommt.
    Loesung des Problems: schieb ne Glasplatte vor das Sonnenlicht, bzw ummantele die Stromlleinen mit Glas und schon gibts praktisch keinen Stromvelust.
    Warum?: Das UV Licht kann nicht durch das Glas durch und so trifft das hochfrequenzige Licht nicht auf das Metall der Stromleinen und kann daher keine Elektronen aus der Stromleine rausschlagen – die Energie bleibt fast ganz konstant.
    Ich hoffe ich selber habe das verstanden da ich erst bis zur Mitte der Vorlesung gekommen bin.
    So Erstklaessler, das ist die Lektion fuer heute.

  7. All das andere wie Corona Virus und quarantene Interessieren mich nicht mehr nur was ich schon seit in paar Monaten bemerkt habe ist mazzoleni ist der jenige der das Land Regierd und nicht Abdo Benites und der mazzoleni wird euch Paraguayern noch ganz aushungern lassen den sieht’s man ja an was er im Kopf hat da könnte ein jeder von euch eine Wette machen.

  8. „Nach wie vor ist mit einer Erhöhung der Infizierten zu rechnen, da nun mehr Tests durchgeführt werden. “
    Na klar! Wo man sucht findet man auch!
    Und wenn man weiß, was die Tests für eine Verarschung sind, dann erst recht. (Einfach mal recherchieren).

  9. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @WH
    Ihre Orthographie identifiziert Sie offensichtlich als Mennoniten.
    Nun, in der Spanischen Grippe haette auch die Quarantaene gefehlt.
    Vielleicht laegen ja 1 Million Menschen im Land im sterben haette man keine Quarantaene durchgesetzt. Was ist besser: lieber arm oder lieber tot?
    Das Coronavirus ist ansteckender als das Spanische Grippevirus, aber weit weniger toedlich. Nur, das weiss ja niemand vorher – nachher ist man immer schlauer.
    Das Virus der Spanischen Grippe von 1918 bei dem in den USA 600.000 Menschen starben (fast gleichzeitig), sprang mal vom Pferd auf den Vogel und dann auf den Menschen ueber. Niemand war damals dagegen resistent und weltweit starben daran mehr Menschen als im ersten Weltkrieg. 1872 starben mal alle Pferde in Nordamerika oder wurden krank. Die US Kavallerie und die Apatschen mussten zu Fuss kaempfen da alle Pferde auf dem Kontinent entweder krank oder tot waren. Sie hatten die Spanische Grippe. Das ging damals aus bei den Pferden in Ontario Kanada und zog runter. Boston brannte damals teilweise ab weil es keine Pferde fuer die Feuerwehr gab und man die mit Menschen ziehen musste (man spannte Menschen vor anstatt Pferde). Man fand den Influenza Stamm der Spanischen Grippe in Pferden und in Voegel wieder – der dann irgendwie auf den Menschen uebersprang und rund 50 Millionen Menschenleben forderte. Dieses Virus hat man in Alaska konserviert gefunden in einem Dorf wo alle daran starben und so konnte man erst ein paar Jahrzehnte zurueck die Spanische Grippe studieren.
    Es gibt genug Augenzeugen die auf Youtube die Spanische Grippe beschreiben.
    Es ist nicht nur ueble Laune die die Mediziner weltweit die Quarantaene veranlassen lassen dieweil die Oekonomen und Wirtschaftsfreaks auf Aufhebung der Quarantaene draengen (u.a. die Mennoniten).
    Was willst du lieber sein: aermer und hungrig aber lebendig oder reich und tot?

  10. Ich erdreiste mich wieder einmal mich im WB zu schreiben, obwohl ich weiß dass die kranken Hirne gewisser Schreiberlinge nichts dazulernen.
    Für alle Ignoranten und Verfechter von Verschwörungstheorien, schaut mal nur nach Norden wo ein arrogantes irres Individuum einem riesigen Land wochenlang das blaue vom Himmel vorgelogen hat obwohl in vielen Staaten bereits die Hölle los war, und was haben sie heute?
    Komisch, das alles wegen einer kleinen Grippe ? Eben…

    1. @ElTucan, wie sollen die „kranken Hirne“ etwas dazu lernen – von Dir ? Dann wirds ja erst richtig eng… Vielleicht schaffst Du es demnächst Dich weniger abfällig zu äußern ?!

        1. @ElTucan ob dieser, oder jener Präsident den Arm hebt, wenn an der Strippe gezogen wird, ist mir herzlich egal – die Ausdrucksweise, wenn Kritik geäußert wird (sei sie noch noch gerechtfertigt) interessiert mich.

  11. El Tucan
    Dir ist nicht zu helfen.Dieser Präsident ist am Aufräumen mit dem Deep State.Alles was Gates,Soros und Konsorten mit der Versklavung der Menschheit vorhatten,dagegen kämpft er an und räumt auf.

    1. Ach geh, warum Soros immer noch im Visier der Alu Hutträger ist, bleibt das Geheimnis euresgleichen. Dass Bill Gates nun auch noch im Kreis aufgenommen wurde, ehrt ihn sicher. Bleibt die Frage, was ist zB mit Bezos?

  12. Beim tucan handelt es sich nicht um eine meinung. Der ist von der gruppe und verdient sein geld damit. Es ist ja auch zwecklos mit refugeerettern ueber asyl zu debattieren. Solche leute muessten draussen bleiben.

  13. EL _Tucan!
    Die Leute die angeblich Verschwörungstheoretiker sein sollen berufen sich auf Zahlen und Fakten die zeigen das die Hölle nicht los gebrochen ist . Die Menschen die gesunden sind bis jetzt von allen Infizierten um die 65% gestiegen die Toten sind eher unterdurchschnittlich gegenüber einer Schweren Grippe der 1 Kategorie . Das die Quarantäne mehr Schaden und Tote verursacht ist mit nichts zu begründen. Außer man Verfolgt ein Globales Ziel. Denke du solltest erst einmal genau die Zahlen studieren .Zum Anderen ist Corona Viren bei jeder kleinen Grippe und Erkältung in der Nase und Mundschleimhaut zu finden.,Heute ist in D ein Virologe an die Öffentlichkeit getreten und hat folgende Theorie in den Raum gestellt das genau deswegen viele Menschen starke Abwehrkräfte gegen diesen Viren Stamm haben also das Immunsystem kann schneller erkennen und lernen. Das erklärt wohl auch die 65% der bis Jetzt Gesundeten.

  14. Noch ein paar Zahlen und Fakten.

    China-Viurs: 8 Tote und 4 im Krankenhaus. 132 in Hausquarantäne.

    Dengue: Dieses Jahr etwas schlimmer als meistens. 15 Tote *JEDE WOCHE*. Die Krankenhäuser sind tatsächlich gut ausgelastet, aber nur mit Dengue Fällen. China-Virus ist kein Thema. Nur für die Politik.

    Quelle: Notarzt aus Asuncion
    Zitat: „Ich würde gerne etwas über SARS_cov2 schreiben, aber ich habe noch keinen einzigen Fall zu Gesicht bekommen“

  15. Das man als Ausländer noch aus Paraguay raus kommt ist interessant. Ein Problem wird aber der Transfer in Paraguay nach Brasilien werden. In Westeuropa sind die Restriktionen ab dem Beginn des Ramadan in allen Bereichen aufgehoben, die Islamisten verärgern könnten. In Paraguay kann sich das noch lange hinziehen, da hier die gewaltbereiten Fanatiker fehlen…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.