Mehr als 100 Bienenstiche überlebt

Encarnación: Ein 60-jähriger Mann wurde gestern nicht nur von Hunderten Bienen verfolgt und gestochen, sondern auch vom Glück. Der gehbehinderte Mann konnte nicht fliehen und wurde von der Feuerwehr gerettet.

Am gestrigen Nachmittag beabsichtigte der Eustaquio Zarza trotz seiner Behinderung mit einem Gehstock den Hof der Belen Kirche im Ortsteil San Pedro zu säubern. Dabei schreckte er einen Bienenschwarm auf, der sich attackiert fühlte. Nach Hilfeschreien alarmierten weitere Anwesende der Kirche die Freiwillige Feuerwehr. Bis zu ihrem Eintreffen wurde versucht mit Wasser die Insekten zu vertreiben.

Als die Feuerwehr mit spezieller Schutzkleidung eintraf, die den Mann ins Regionalkrankenhaus brachte, wurde er mehr als 100 Mal gestochen. Obwohl viele diese Stiche nicht überleben würden kam er recht stabil im besagten Krankenhaus an, wie eine Ärztin bestätigte.

Da einer Heilung anscheinend nichts im Wege steht, sollte er bald wieder an den Unglücksort zurückkehren können. Grund dafür ist, dass er ein kleines Zimmer neben der Kirche bewohnt.

Wochenblatt / Itapúanoticias / Wikipedia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Mehr als 100 Bienenstiche überlebt

  1. also ich habe schon mehr als 500 Bienenstiche überlebt. Gerade als Kind habe ich fast täglich leckeren Bienenstich gegessen und mir ist nichts passiert, nicht mal fett bin ich geworden 😉

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.