Mehr als 15 Anzeigen, weil ein Hund angeblich Hühner jagt

Carapeguá: Eine Gruppe von Nachbarn gab mehr als 15 Anzeigen auf einer Polizeiwache gegen einen Hund auf, der angeblich nachts ihre Hühner jagt.

Insgesamt 17 Familien machten Strafanzeigen auf der Polizeistation der Gegend von Potrero in der Stadt Carapeguá, Departamento Paraguarí, um einen Hund zu denunzieren, der nachts in der Gegend auf die Jagd geht, berichtete der Fernsehsender Telefuturo.

Die Anzeigen wurde jedoch auch gegen den mutmaßlichen Tierhalter eingereicht, der als Sixto Guillermo Figueredo identifiziert wurde, aber der Mann bestritt, dass ihm der Hund gehöre, wie von der 5. Polizeistation aus Carapeguá bestätigt wurde.

Deshalb forderten die Bürger, den Besitzer des Tieres ausfindig zu machen, um den wirtschaftlichen Schaden auszugleichen, der ihnen durch das angebliche Töten von Dutzenden von Hühnern entstanden ist.

„Heute Morgen, als ich meine Hühner füttern wollte, ist mir klar geworden, dass es nicht mehr als drei sind”, sagte einer der Betroffenen gegenüber dem Fernsehsender Telefuturo. Inzwischen sagte eine andere Frau: „Es ist sehr schwierig, weil wir sehr arm sind und die Hühner füttern, die am Ende für den Hund sind.”

„Wir haben Beweise dafür, sieh dir an, wie er die Hühner frisst. Wir sind keine Lügner, wir sagen nicht die Unwahrheit“, beklagte eine andere Betroffene sich und zeigte Bilder, wie einige ihrer Hühner, die anscheinend von dem Hund getötet wurden, endeten.

Inzwischen fordern die Geschädigten den Hundehalter auf, ihnen zumindest neue Küken zu kaufen, um ihre Hühnerställe, die zu ihrem täglichen Lebensunterhalt gehören, wieder auszubauen.

Der Mann, der als Tierhalter identifiziert wurde, bestritt seinerseits, der Besitzer zu sein, und schlug vor, dass die Nachbarn den Hund “töten”, was die Anwohner noch mehr verärgerte.

Wie die Nachbarn zum Ausdruck brachten, sind sie der Situation bereits überdrüssig und fordern die Behörden auf, Maßnahmen zu ergreifen, die Anzeige an die Staatsanwaltschaft zu übermitteln, um den Besitzer des Tieres zu finden.

Beamte der 5. Polizeiwache aus Carapeguá gaben an, dass der Fall bereits der Staatsanwaltschaft und dem Gericht mitgeteilt worden sei.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.