Mehr Komfort im öffentlichen Nahverkehr

Der stellvertretende Verkehrsminister, Augustin Encina, informierte die Öffentlichkeit, dass in der laufenden Woche für den Nahverkehr die ersten neuen Busse eintreffen. Die Verzögerung lag an den Produktionswerken in Brasilien, die viele Aufträge abzuarbeiten hätten.

Er wies darauf hin, Anfang April war terminiert, nach dem Zeitplan der Arbeitgeber und dem Verkehrsministerium, bis jetzt sind diese aber noch nicht eingetroffen, stellte aber klar, dass dies noch in einem vertretbaren zeitlichen Rahmen einer Lieferverzögerung sei wo man nicht handeln werde.

„Die Stadt Sao Paulo hatte auch beschlossen, 1.400 Busse zu erneuern und es dürfte wohl klar sein, dass der heimische Markt vorrangig bedient wird“, sagte er gegenüber dem Radiosender 780 AM.

In der Woche sollen aber die ersten Fahrzeuge bei der Firma Cóndor SACI präsentiert werden. „Danach sollen in den Monaten Mai, Juni und Juli weitere Lieferungen erfolgen“, sagte er.

Der Staat hatte Zuschüsse in Höhe von 11.580.000 US Dollar an die sechs Unternehmen Diesa SA, Cóndor SACI, Canthy SA, Imperial SRL, Gnsys SA und Sambarie SRL bezahlt. 30.000 USD ist der Förderbeitrag je Einheit, die restlichen Kosten von rund 100.000 US $ pro Exemplar wird von den Unternehmern selbst getragen.

Die Tarife für die Passagiere werden variabel gestaltete, je nachdem ob der Bus mit Klimaanlage ausgestattet ist oder nur Sitzplätze und keine Stehplätze angeboten werden, sie betragen 3.400 Guaranies und dürfen maximal 5.000 Gs. erreichen. Bei den herkömmlichen Beförderungsarten (mit Stehplätzen, ohne Klimaanlage) bleibt das Beförderungsentgelt bei 2.300 Gs.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Mehr Komfort im öffentlichen Nahverkehr

  1. Ja nää, iss klar, dat is pure …..
    Ja nää, iss klar, wenn dann welche trotzdem stehen, dann kriege ich Geld zurück?
    Ja nää iss klar, dä Weihnachtsmann, Osterhase und die gute Fee geben mir das Geld zurück 🙂

    Und wenn die Klima nicht geht, dann kommen Modelos und versüssen einem die Fahrt.
    Das nenn ich Service.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.