Mehr Rechte für Wildhüter

Asunción: Für viele ein Traumberuf, viel in der Natur unterwegs, wilde Tiere beobachten und ständig exotische Landschaften erkunden. Jedoch kann dieser Alltag auch gefährlich sein. Jetzt sind die Ranger mit mehr Rechten ausgestattet.

Die Senatorenkammer hat letzte Woche einstimmig Änderungen des Gesetzes 352/94 über Naturschutzgebiete und des Gesetzes für die Wildhüter gebilligt, um Verbesserungen bei diesen Arbeitnehmern zu erzielen, insbesondere für diejenigen, die Dienstleistungen in privaten Reservaten erbringen.

Das Projekt zur Änderung des Ranger- Gesetzes wurde durch die Senatoren Pedro Santa Cruz und Desirée Masi von der Demokratischen Progressiven Partei (PDP) initiiert.

Santa Cruz sagte in der Sitzung, dass es dringend erforderlich sei, Gesetze zu erlassen, um den Wildhütern Garantien für die Erfüllung ihrer Pflichten sowie Gehälter und Sozialleistungen zu bieten, die der Gefährlichkeit ihrer Tätigkeit angemessen seien.

„Täglich nehmen illegale Aktivitäten in Naturschutzgebieten zu, wie das Fällen von Bäumen und die Abholzung für den Marihuana-Anbau zu. Es ist eine gefährliche Tätigkeit, die das Leben kosten kann”, sagte Cruz. Das Gesetz, das jetzt an die Abgeordnetenkammer weitergeleitet wird, ist eine der Stärken, die Parkwächter aus dem privaten und öffentlichen Sektor zum Tragen von Waffen berechtigt.

Des Weiteren sieht die Verordnung vor, dass alle geschützten Wildgebiete im öffentlichen oder privaten Bereich mindestens einen für ihre Verwaltung und Leitung verantwortlichen Fachmann haben müssen, der von der zuständigen Behörde ständig beaufsichtigt und geschult wird.

Zu diesem Zweck wird im Rahmen des Nationalen Systems der Schutzgebiete ein Nationales Amt der Wildhüter in öffentlichen und privaten Schutzgebieten eingerichtet.

Dieses Institution ist befugt, Festnahmen, Inspektionen, Überwachungen, Einbehaltungen und Beschlagnahmen vorzunehmen sowie Vorsichtsmaßnahmen in den Schutzgebieten zu treffen oder anzufordern.

Die Ranger sind verpflichtet, strafbare Handlungen gegebenenfalls der Staatsanwaltschaft zu melden, wenn sich diese in ihrem Aufgabenbereich ereignen.

Wildhüter erhalten neben dem Grundgehalt auch Prämien entsprechend der Verantwortung in ihrer Position, Dienstalter und deren Einsatzgebiet, wenn sie Aufgaben in einer Entfernung von mehr als 100 Kilometern von ihrem Wohnsitz für mehr als 30 Tage ausüben.

Sie müssen mindestens acht freie Tage pro Monat haben, entweder aufgeteilt oder zusammenhängend. Die Arbeitgeber müssen den Wildhütern Ressourcen für Mobilität, Unterkunft, Ernährung, Uniform, Versicherung, Ausrüstung und Kommunikation zur Verfügung stellen. Beschäftigte des öffentlichen Sektors können unabhängig von ihrem Alter nach 30 Jahren im aktiven Dienst in den Ruhestand gehen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mehr Rechte für Wildhüter

  1. Nach 30 Jahren im aktiven Dienst in den Ruhestand gehen, tzz, wenn ich ne halbe Stunde vor dem unbesetzten Schalter warten muss, bis er wieder besetzt ist, dann frage ich mich, ob derjenige nicht schon ab seinem ersten Arbeitstag in den Ruhestand ging. Bei vollem Lohn.

    1. Ich habe geschrieben: “…ne halbe Stunde vor dem unbesetzten Schalter warten muss…”. Die Betonung lag auf “unbesetzten”. Wo gibt es den in DÖCH “ne halbe Stunde UNBESETZTE Schalter warten”? Und wo kann man in DÖCH nach 30 Jahren harter Arbeit in den Ruhestand? Für eine sachliche Antwort danke ich Ihnen im voraus, da muss ich unbedingt mal hin, vielleicht bleibe ich auch gleich da, hier im Paragauy bin ich schon in “über ne halbe Stunde UNBESETZTE Schalter warten” und “nach 30 Jahren harter Arbeit in den Ruhestand”.
      Übrigens habe ich tatsächlich über 30 Minuten vor dem Schalter in der Munispalidades gestanden und gewartet, bis der Müllencardado wieder zum Arbeitsplatz zu erscheinen gewillt war.
      Übrigens, sollten Sie auch noch wissen, wo man hierzulande einen Schnellkurs im überwinden von Lesekompetenzdefizit absolvieren kann: so weist Du wo Du hingehörst!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.