Ruta Transchaco gesperrt

Mariano Roque Alsonso: Nachdem das Verbot für Uber und Muv Fahrer aufgehoben wurde, blockieren die Taxifahrer die Ruta Transchaco um ihrer Konkurrenz keine Einnahmen zu gewähren. So funktioniert freie Marktwirtschaft.

Wenn einem etwas nicht gefällt, blockiert man die Straße, bis der Staat einlenkt und ein Gesetz zu Gunsten derer erlässt. So war es eventuell einmal in Paraguay, doch die Zeiten ändern sich. Nachdem der Versuch die Uber und Muv Fahrer von der Expo fernzuhalten schiefging, blockiert man einfach die Transchaco und lässt gar niemanden durch.

Die Logik dahinter ist purer Trotz, dass ihre bevorzugte Behandlung über Jahrzehnte nun aus den Fugen gerät. Unterstützung werden sie, ganz besonders bei der Bevölkerung keine bekommen, denn diese entscheidet schlicht und einfach nach Qualität, Leistung und Geldbeutel. Wohin der Protest führen soll ist vollkommen unklar.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

22 Kommentare zu “Ruta Transchaco gesperrt

  1. Ja unser ex taxista aus DE ist natuetlich im gelobten Uruguay gelandet da man sich da mittlerweile mit Marihuana zudroehnen kann und ein ex Terrorist wurde Praesident. Das sind natuerlich die Zustaende wovon viele Deutsche Migranten traeumen. Wo kein Krach und Donner ist da hat das Gute die Fahnen vor dem Boesen definitiv gestrichen. Mir scheint so langsam dass die europaeischen Migranten Paraguay als eine Art von Drogenparadies ansehen und deshalb hier eintrudeln – man erschrickt dann wenn damit Gewalt, Bezirzung und Totschlag einhergehen wie im Fall Renner. Ganze Gegenden werden mittlerweile entvoelkert in den USA durch Drogentote und dasselbe soll in manchen Gegenden Deutschlands auch der fall sein. Ganz Uruguay laeuft staendig halb zugedroehnt rum – ob das so positiv ist wird ja die Zukunft zeigen.

  2. Wenn man die konkurenz wählt obwohl sie keine versicherung hat und und und dan ist das dennoch gesunde marktwirtschaft…angebot und nachfrage.Ich kan mir keine alternatieve vorstellen die nicht ind chaus fuehrt.

  3. @Uru_g_urU, Ihre Argumente über Uber finde ich richtig und leuchten ein. Ihre Argumente über Paraguay finde ich richtig und leuchten ein.
    Ich (wir) bin zwar nicht ausgewandert, weil es mir in meiner Exheimat nicht gefiel, nicht aus politischen noch rechtlichen Gründen, wollten einfach nicht erst als alte Knacker eine Veränderung erfahren im Leben.
    Nie habe ich mich in einem meiner Kommentar über politische Beweggründe geäußert, die mich (uns) zum Auswandern bewegt haben. Also nicht alle Auswanderer sind aus politisch-rechtlichen Gründen ausgewandert.
    Es kann sein, dass man einfach zu naiv war, um vorher wissen zu können, in welche Land der Hohlköpfe man sich da begibt. Das wäre mir nicht eingefallen, dass 7 von 10 Haushalte ihren Müll verbrennen, obwohl die Müllabfuhr vorbei fährt und die Behörden sowas toleriert, wohl bemerkt in einer Stadt mit über 100.000 Einwohnern.
    Uruguay, sí, das ist meine (unsere) nächste Station. Sobald der Schrott hier verkauft ist (zu einem vernünftigen Preis, isch schenke den Hohlköpfen nichts, die mir seit Jahren das Leben mit Gestank und Lärm zur Hölle machen, weshalb ich schon ein paar Jahre überfällig bin im Land der Hohlköpfe).
    Und zum Schluss, herzliche Gratulation, Ihre Aussage: „Uruguay ist ja schon locker im Gegensatz zu Deutschland, aber immer noch straffer als Paraguay“ und „War doch die absolut richtige Entscheidung von mir vor fast 10 Jahren direkt nach Uruguay zu gehen“, sí, Ihre Entscheidung war vollkommen richtig und ich kann sie jedem empfehlen.
    Noch ein Wort zur Verallgemeinerung „Hohlköpe“: Ich denke, darüber kann man in diesem Forum viel lesen, Kommentare, die noch vorhanden sind, über unsägliche Ignoranz, Egoismus, Faul- und Dummheit, Gesetzlosigkeit, Korruption und pp. (Negativwortliste wäre noch ellenlang).

      1. Uhu Guru ist mein neuer Freund? Also ne Freundin ohne Bart wäre mir lieber. Aber das bleibt unter uns, falls meine Frau doch mal Wochenblatt liest. Uhu Guru betreibt eine Homepage? Unglaublich, hätte ich nicht gedacht. Wie lautet den die Domain?
        Ach so, der Link ist neben seinem Icon hinterlegt… Moment… Ok, Naja, versucht Traffic und Einkommen zu generieren. Persönlich finde ich Art der Informationen solche Homepages wichtig, gibt es nun aber schon vielfach. Auf den ersten Blick kann ich nicht erkennen, dass er viel über Uruguay selbst berichtet. Meiner Meinung nach so sinnvoll wie noch mit UTube Geld verdienen zu wollen. Die Zeit dazu ist abgelaufen.
        Fazit: Uhu Guru hat seine Meinung über Uber bekundet, die ich nachvollziehen kann, denn bei einem allfälligen Unfall bleiben rechtliche Fragen, vor allem bei Fahrern mit „yo no tengo plata“-Mentalität. Des Weiteren bestehen seit Jahrzehnten weltweit Gesetze, die den Personentransport regeln. Uber bzw. seine Fahrer handeln illegal. Nur dies habe ich in meinem Kommentar ausgedrückt. Und vielleicht noch, dass ich den Nebengauy nicht so soll finden.

      2. Noch ne kleine Berichtigung: Mit UTube lässt sich schon noch Geld verdienen, doch dazu muss man allderings wirklich gut sei und sehr viel Glück haben, etwa so wie allein den Jackpot im Lotto zu leeren.

  4. Taxen sind schwer registrierte Unternehmen genauso wie die Post. Wieviel hat nicht schon die elektronische Post (eMail) der Post geschadet genauso wie die Uber und Lyft Fahrer den herkoemmlichen Taxen. Ist in etwa dasselbe.
    Es waere auch so wie wenn die FAZ das Wochenblatt schliessen lassen wolle weil dieses ausschliesslich grati elektronische Nachrichten den Lesern zukommen laesst und damit fuer die FAZ Einbussen an Zeitungsverkaeufen beschert da man weniger Zeitungen am Kiosk kauft und sich lieber die Neuigkeiten online durchliest – der Umwelt zuliebe uebrigens.
    Wie viele Baeume hat nicht schon die elektronische Zeitung (online) und die eMail verschont und da die Uber Fahrzeuge sowieso unterwegs waeren als Privatautos wieviel Umweltbelastung erspart Uber der Welt im vergleich zu den Taxen?
    Nun, in Paraguay spricht man wenigstens von der korrupten Justiz waerend in Deutschland die Teppichkehrerei Koenig ist. Siehe den schmierfink Soeder wie er das kleine Maedchen anfasst oder den Sause Krause wie er als Ex Minister andere uebers Ohr haut (https://www.youtube.com/watch?v=XxO7Z16cJuI). Freie Presse gibt es in Deutschland weit weniger als in Paraguay. Fragen sie sich mal wie es denn sein kann das so viele krumme Voegel aus DACh’l in Paraguay aufkreuzen und sofort was mit Marihuana anfangen oder sonstwie in die Presse gelangen. Das is was faul im Staate Daenemark (aka Deutschland)!

  5. @Uru_g_urU
    Alles gut und recht, was Sie hier erzählen, aber es hat nichts mit dem zu tun, was hier in PARAGUAY abläuft.

    Wieso fühlen Sie sich auf den Schlips getreten?
    Dass betrifft nicht Sie und auch nicht die Taxifahrer in Alemania oder in Uruguay etc.
    sondern in Paraguay!
    Ich glaube auch nicht, dass je ein Taxifahrer mal eine Führerscheinprüfung in Paraguay gemacht hat oder
    eine Taxilizenz besitzt, wie in Deutschland oder Uruguay oder etc.!
    Ich habe schon einige Taxifahrten hier gemacht und die Preise waren teilweise unverschämt!
    Jeder verlangt gerade dass was für Ihn richtig erscheint und besonders bei Extranjeros
    Ich finde es gar nicht so schlecht, wenn die Taxifahrer mal Konkurrenz bekommen und
    von Ihrem hohen Ross runter kommen.

    Was hat das mit typisch Deutsch zu tun? Es hat auch niemand behauptet, dass er eine Ahnung davon hat!

    Hier ist jeder Meister, der je einmal einem Deutschen Maurermeister, Elektrikermeister etc. zugesehen hat.

    Es gibt zwar viele Kommentatoren hier, die sich hinter Pseudonymen verstecken und ihren
    geistigen Schwachsinn hier schreiben. Vielleicht können sie auch nicht anders!
    „Tritt eine Idee in einen hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus,
    weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte“

    1. In der Tat so scheint es……….

      Paraguay nein Danke.

      War doch die absolut richtige Entscheidung von mir vor fast 10 Jahren direkt nach Uruguay zu gehen. 🙂

      Und trotzdem bleibt dieses UBER für mich, aus den genannten Gründen, ein rotes Tuch.

      Wie gut, dass ich heute mit Taxi fahren nichts mehr am Hut habe.

  6. Ich lach mich weg speziel ausgebildete Taxifahrer und 100.000 $ lizens .Von welchen Planeten kommen Sie ?
    Die sind ausgebildet diese Schrott Autos zu Warten egal wie .
    Auch wenn man mal Gas mit der Hand vom seitenfenster geben muß weil der Seilzug gerissen ist.
    Alles schon erlebt und vieles mehr.
    Daumen hoch für die Konkurenz .

  7. Du Uru_g_urU, verwechselst Deutschland mit Paraguay. Hier hat weder ein Autofahrer, Busfahrer oder Taxifahrer eine Ausbildung durch laufen. In Deutschland ist schon klar, das jeder der ein Taxi fahren will, eine Ortskennungsprüfung, eine erste Hilfe Prüfung und natürlich eine Personenbeförderungschein vorweisen muß. Hier die Taxen haben weder TÜF noch Lizenzen und schon gar keine Insassen Versicherung. Die Fahrerlaubnis wurde auch nur gekauft, genau wie bei den Busfahrern. Wenn man sich hier die meisten Taxis anschaut, wundert man sich nur, das die überhaupt noch röcheln. Nun stell Dir mal vor, die am meisten befahrene Straße in Uruguay zur Hauptstadt, um zur Arbeit zu gelangen wird gesperrt von Idioten, die mit der Konkurrenz nicht mithalten wollen, weil wir haben schon seit über Jahrzehnte nur das Recht, wir müssen uns Veränderungen nicht anpassen.

    1. Ich war noch niemals in Paraguay und wenn ich Euch hier so erzählen lese, dann will ich da auch gar nicht hin. Muss ja ein erbärmliches Land sein. Ohne Ordnung und Gesetzen.
      Uruguay ist ja schon locker im Gegensatz zu Deutschland, aber immer noch straffer als Paraguay. 🙂

  8. @el loco, da scheint der Name Programm zu sein.
    @Hermine wenn das wirklich so ist, warum seid ihr dann da?
    Es gibt bessere Länder als Paraguay.
    In Deutschland ist Versicherung Pflicht. Aber das Land ist Euch wahrscheinlich auch nicht recht, denn sonst wärt Ihr ja nicht in Paraguay.
    dann sollte man sich aber auch nicht über die Gepflogenheiten der Paraguayer aufregen.
    Ich rege mich über die Uruguayer auch nicht auf.

    Und für die Taxistas habe ich vollstes Verständnis wie ich oben schon geschrieben habe.

    Macht Ihr erst einmal deren Job für deren Bezahlung, dann könnt Ihr Euch auch über deren Verhalten aufregen.

    1. Was regen Sie sich auf? Die bisherigen Kommentare bestätigen doch nur den Inhalt eines paraguayischen Zeitungsartikels. Fehlt nur noch, dass Sie wieder allen die Rückkehr empfehlen.

      1. Ich rege mich nicht auf.
        ich finde nur die Kommentare welche abgeben werden äußerst befremdlich.
        Ich möchte fast sagen typisch Deutsch.
        Von nichts ne Ahnung haben aber meckern müssen.
        Keiner von der Kommentatoren hier hat wohl jemals als Fahrer in einem Taxi gesessen und auch Keinem ist der Job durch Gangsterfirmen, wie UBER eine ist, buchstäblich unter den Fingern zerronnen.

        Nochmals zum mitlesen:
        Taxifahrer sind speziell ausgebildet.
        Taxifahrer müssen eine Lizenz erwerben um überhaupt Taxi fahren zu dürfen.
        Taxifahrer müssen versichert sein. Vielleicht ja nicht in Paraguay was dann für die Qualität diese Landes spricht. Hier in Uruguay ist es aber so. In Montevideo kostet eine Taxilizenz schlappe 100.000 US Dollar und das ist mehr als diese in Frankfurt am Main kostet.
        All das können Fahrer von UBER nicht bieten, denn das sind vorwiegend Privatpersonen die sich etwas nebenher verdienen wollen. Die investieren, wenn überhaupt, lediglich in ihr Auto.
        So Ende Geländer. Ich habe gesagt was ich sagen musste dazu denn es betrifft meinen ehemaligen Berufsstand. Ich war 20 Jahre sehr gerne Taxifahrer, denn es ist ein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Job der sogar Spaß macht weil man immer wieder nette neue Leute kennen lernt.

  9. ein PY Taxifahrer der eine Insassenversicherung hat?? Und die auch noch was zahlt im Schadenfall?? Ich ersticke bald vor lachen….die sollen ruhig mal Konkurrenz bekommen, sind eh viel zu teuer

    1. Richtig! In ganz Paraguay hat kaum einer eine Versicherung und wenn er eine Versicherung hat…… DANN BEZAHLT SIE NICHT! Das ist realitaet Jungs und Jungsinnen!
      Rechtssprechung wird mit lautem primitiven Geschrei und mit den Faeusten und Messer ausgetragen

  10. UBER ist eine Gefahr nicht nur für Taxifahrer sondern fauch ür jeden Reisenden, denn UBER verfügt über keine eigenen Taxis und Fahrer sondern nutzt jeden der es sich anmast den Job eines Taxifahrers zu meistern.
    Des weiteren sind deren „Fahrgäste“ im Falle eine Unfalls nicht versichert.

    Ich kann also nur jedem abraten UBER oder Ähnliches zu nitzen.

    Dazu habe ich für die Taxifahrer volle Verständnis.

    Ein Taxifahrer verfügt über entsprechende Ortskenntnisse, Einfühlungsvermögen, fahrerisches Können und die nötige Erfahrung welche sich in langen Jahren aufbaut.

    Seit UBER die Welt verseucht wird das Alles mit Füssen getreten.

    Ich war selbst bevor ich nach Uruguay ausgewandert bin 20 Jahre Taxi und Mietwagenfahrer. Also weiß ich wovon ich schreibe und rede.

    1. In paraguay ist kein fahrer schlechter wie ne taxe…obwohl n taxifahrer in de auch von der anschnallpflicht befreit ist…haben die hier nicht mal welche..im schnitt..bullshitttt..

  11. Freie marktwirtschaft funktioniert umgekehrt…angebot und nachfrage und nicht eingreifen des stadtes..Das sehe dan so aus das der guenstigere die arbeit bekommt.
    Vieleicht muss man freie marktwirtschaft mal mit polizei gewerleisten.

  12. Da hilft nur eis, großes Polizeiaufgebot, mit einem Räumpanzer die Straße freiräumen und alle der Idioten mit einer hohen Geldstrafe belegen. Wo gibt es denn so etwas das jeder machen kann was er will um die Regierung unter Druck zu setzen damit die Ihre Jahrzehnten langen Privilegien zu behalten.Die meisten Taxis, sind eh nur rollende Schrotthaufen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.