Menschliche Überreste geben Rätsel auf

Itá: Eine Bewohnerin aus der Stadt wird den gestrigen Tag wohl so schnell nicht vergessen. Sie fand menschliche Überreste, die nun den Ermittlern erst einmal Rätsel aufgeben, wie sie dort hin kamen.

Der Fundort von den Skelettteilen liegt nämlich auf einer ehemaligen Aufbereitungsanlage für Nutztiere von der Gemeindeverwaltung. Sie befindet sich in der Gegend von Paranambu. Bei den Überresten handelt es sich um einen menschlichen Schädel, dem Kiefer und Zähne fehlen, sowie weiteren Knochenteilen, die noch nicht genauer bestimmt werden konnten.

Die Bewohnerin aus Itá, Maria Antonia Cardoza, berichtete, sie sei beim Sammeln von Brennholz gewesen als sie auf einmal einen starken Geruch wahrgenommen habe. Cardoza ging der Spur nach und fand die Skelettreste.

Beamte aus dem 12. Kommissariat im Departement Central nahmen den Fall auf und verständigten die Staatsanwaltschaft. Im Augenblick werden die Überreste von der Gerichtsmedizin untersucht, zudem sichtet man ungeklärte Vermisstenfälle aus der Gegend.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Menschliche Überreste geben Rätsel auf

  1. Kommt darauf was für Knochen noch gefunden wurden. Der starke Gestank,besser Verwesungsgeruch gibt Hoffnung!
    Mit den Schädel z.B: so wie er Abgebildet ist kannst du noch einiges noch machen.Sofern es jemand versuchen will.
    Das Gesicht lässt sich bilden, DNA,Rasse,das Geschlecht,Isotopenanalyse da hat schon mal grob wo er mal war.So schlecht ist die Labortechnik in Paraguay auch nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.