Methamphetamin am Flughafen beschlagnahmt

Luque: Eine Lieferung von 3,59 kg Methamphetamin wurde von Beamten des Nationalen Drogenbekämpfungssekretariats (Senad) am Flughafen Silvio Pettirossi in Luque beschlagnahmt.

Die Substanz, die als Grundlage für die Produktion von Ecstasy dient, kam aus der Republik Estland, Europa und hatte als Endziel Ciudad del Este.

Den Ermittlern zufolge sei das Vorhandensein der Substanz im Paket dank eines der Anti-Drogen-Hunde entdeckt worden, die am Flughafen Silvio Pettirossi zum Einsatz kommen.

Nach Angaben der Behörde Senad würde der Wert des beschlagnahmten Methamphetamin bei rund 900.000 US-Dollar liegen und zur Herstellung von rund 6.000 Ecstasy-Tabletten dienen, die derzeit von jungen Menschen, hauptsächlich in Nachtclubs und Diskotheken, häufig konsumiert werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Methamphetamin am Flughafen beschlagnahmt

  1. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    In Deutschland werden Ecstasy Tabletten anstatt mit den ueblichen 100 mg meth aufs Doppelte oder Dreifache erhoeht so dass Leute schon an einer Dosis sterben. Der Kick reicht fuer die Hartgesottenen mit 100 mg nicht mehr zu und so fragt der Markt immer hoeher dosierte Ecstasy Pillen nach.
    Siehe ein Fall ueber den Tod einer Person wegen ueberdosierte Pillen. https://youtu.be/SLNFyHTZ_jo
    Das zeigt deutlich dass die Sucht vorliegt da ein Kick nur mit immer hoeherer Dosierung auftritt – wie mit dem Leberversager “der schon viel trinken kann“.

  2. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Jan fan Szmuttsz
    Galater 5 V 19 ff.
    „19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinheit, Zügellosigkeit; 20 Götzendienst, Zauberei (φαρμακεία, Pharmazie, „Farmacia“. Drogen), Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; 21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.“
    Das Wort fuer Zauberei ist im Griechischen φαρμακεία, also Pharmakeia, d.i. bewusstseinsveraendernde Substanzen oder sonst alles was berauscht oder das Bewusstsein veraendert. Daher kommt das Wort „Farmacia“, Apotheke. Bei Krankheit sind Medikamente, also Pharmazeutika, erlaubt – bei gesundem Zustand nicht.
    φαρμακεία, Pharmakeia (Pharmakeuo) bedeutet wortwoertlich „Drogen zu verabreichen“, sei es jetzt anderen (als Drogenproduzent oder Drogendealer) oder sich selbst (als Drogenkonsument).
    Also in der Bibel sind Drogen kategorisch verboten.

    1. Was für ein Blödsinn – schon vor 5000 Jahren galten Drogen als Kommunikationsmittel zwischen Völkern.
      Was sagt denn Ihre Bibel zu den Zigaretten – die Droge Nr. 1 und dazu noch tödlich. Jahresdurchschnitt der Toten in Deutschland durch Zigaretten …250.000 Tote. Halleluja!!!

      1. Kuno Gansz von Otzberg

        Antworten

        Der Bibeltext sagt ganz klar und deutlich “…Gelage und dergleichen“. Was ist unter “und dergleichen“ denn nicht zu verstehen! Die Liste ist nicht beschraenkt auf dem was da aufgefuehrt wird sondern ALLES AEHNLICHE ist auch Teil der Liste. Sehr richtig haben Sie es so verstanden dass auch Zigaretten als suchtbildende Substanz (Nikotin) dazugehoert. Das Gluecks- oder Belohnungszentrum ist abhaengig eben suechtig vom Nikotin wo doch steht “freuet euch im HERRN“ und nicht in der Zigarette. Daher ist die Flasche (Trunkenheit) und Nikotin wie andere suchtbildende Substanzen ein Ersatzgott, also Goetze der Jesus verdraengt im Menschen. Daher verboten. Die Mennoniten hielten frueher Raucher und Saeufer als vom Glauben abgefallen – was sehr richtig war nach eben diesem Bibeltext. Wie wollten denn die Voelker mittels Drogen telefonieren? Sie meinen dass Drogen Telegramm ist? Haben Sie als Kind eins mit ner heissen Bratpfanne eins uebergebraten bekommen oder wie kommen Sie zum Schluss dass Drogen das fruehere Internet war? Schaute man Fernseh mittels Drogen?
        Vorschlag zur Guete: ruecken Sie doch ihre Tassen im Schrank zurecht.

  3. Diese Chemie-Scheiße in Estland herzustellen kostet fast gar nichts, zeigt aber, dass Russen so billig produzieren können, dass es preiswerter ist, nach Südamerika Pakete zu verschicken als den Russen dort hinzubringen, den neue Anlagen aufbauen zu lassen und vor Ort selbst zu produzieren.

    Will sagen: Wenn Euro-Dollar und Guarani un Rubel und so Währungsfgedöns gehen, wird sich auch die Drogenmafia auflösen — subito.

    Und es wird ein paar Konsumenten geben, die sich mangels Alternativen wohl den „goldenen Schuss“ geben werden.

  4. ……dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.“

    Damit kann ich gut leben!!!

  5. Kann ich nicht glauben das hier Europäer so blöd sind ins Drogenparadies Paraguay selber offiziell Drogen via Koffer zu transportieren!! Die wurden doch bestimmt einem Europäer untergejubelt. Wer möchte denn bitte freiwillig riskieren im Dritte Welt Land im Knast einzusitzen?
    Da ist doch was faul an der offiziellen Version!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.