Militäreinsatz in drei Provinzen

Asunción: Der Präsident der Republik, Horacio Cartes, unterzeichnete ein Dekret wonach die Entsendung der Streitkräfte in die Provinzen Concepción, San Pedro und Amambay angeordnet wird um gegen die selbsternannte Paraguayische Volksarmee (EPP) zu kämpfen.

Das am vergangenen Samstag unterzeichnete Dekret besagt, dass durch die Modifizierung des Verteidigungsgesetzes N° 1.337/99 der interne Gegner die Mitglieder der EPP sind, die in der besagten Zone vermutet werden.

Dekret 103

Die Entsendung gilt als Hilfsbereitschaft gegenüber der Polizei und soll ohne die Ausrufung des Ausnahmezustandes, welche Einschränkungen der Bürgerrechte mit sich bringt, zu Erfolgen führen.

Bei dem letzten Anschlag der EPP, der kurz nach der Amtseinführung des neuen Präsidenten durchgeführt wurde, starben 4 Aufpasser eines Landgutes und ein Polizist. Diese Attacke war höchstwahrscheinlich eine Antwort auf die Erklärung von Cartes, „sich seinen Kalender und Kurs nicht durch kriminelle Gruppen markieren zu lassen“, was schlussendlich jedoch der Fall wurde.

Als Kommandeur des gemeinsamen Einsatzes wurde General Mario González ernannt, der auch die 4. Infanteriedivision von Concepción anführt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Militäreinsatz in drei Provinzen

  1. Asgard, ich würde Dich gerne in einen konstruktiven Meinungsaustausch hinein ziehen und bitte Dich um Deine Meinung.

    Herr Päßler, gibt es Schätzungen über die Anzahl der EPP „Kämpfer“? Irgend etwas woran man sehen kann daß es nun vorbei ist?

    Ich warte die Antwort von Herrn Päßler erst einmal ab aber, Asgard, in meinem letzten Kommentar habe ich schon einige Fragen an Dich gestellt. http://wochenblatt.cc/nachrichten/modifiziertes-verteidigungsgesetz-mit-veto-recht/19466#comment-26741

    Wie schauts aus, bist Du dabei?

    LG

  2. Tom in dieser Sache steht meine Meinung Fest,denke nicht das ich mehr zur EPP oder einer Verschwörungstheorie zu sagen habe.Habe schon zu viele Theorien gehört und Meinungen ,klar sind sie wichtig und man soll immer hinter seiner Meinung stehen aber am Ende sprechen doch nur die Tatsachen und eine Tatsache ist das ich Mord aus welchen politischen oder anderen Gründen absulut verachte.Hier geht es in erster Linie darum diese EPP Banditen unschädlich zumachen.Ob im Ausland Verschwörer sitzen die die EPP benutzen ihr Krankes Weltbid mit Gewalt auszuführen tut nichts zur Sache wenn Mörder nicht verfolg werden und zur Rechenschaft gezogen werden,schaffen wir Rechtfreie Räume in denen sich immer wieder neue Keime von Gewalt bilden.

    1. Es ist wirklich schade, daß Du einen festen Standpunkt hast. Konstruktiver Meinungsaustausch bedeutet das genaue Gegenteil. Nun gut, dann wird das ein Monolog…

      Ich gehe einmal an den Anfang der Entstehung einer Gruppe zurück. IMMER ist da EINE Person welche die Menschen anzieht, betört und begeistert. Der Demagoge ist die Wurzel des Übels was sich EPP nennt. Der Demagoge pflanzt Weltbilder (Dogmen) jeglicher Art in die Hirne seiner Opfer. Ich habe mir die Videos der EPP auf youtube angesehen, die Ansprache dieser jungen Menschen. Sie wissen nicht was Marxismus/Leninismus ist und stellen sich da hinter. Reine Zombis.

      Morgen mehr.

      LG

  3. Lieber Asgard, findet die Bildung einer Pufferzone, die die Amerikaner in Syrien erkämpfen (und erkämpfen lassen) auch in einem rechtsfreien Raum statt oder zählt das zu den Aufgaben einer Weltregierung? Die systematische Zerstörung aller Länder ohne Rothschild-Zentralbanken ist reiner Zufall, weil es sich dabei ja um Schurkenstaaten handelt. Wer sind denn die „Befreier“ in Syrien, wer waren sie in Libyen, im Irak, in Afghanistan? Wer sind die „EPP-Befreier“ in Paraguay? Freiheit und Gewalt vertragen sich nicht, egal von wem sie ausgeht!
    Solange man kämpft, kämpft man nicht gegen etwas, sondern gegen jemand, und auf jeden Angriff folgt der Gegenangriff und so reißt die Kette der Gewalt nicht ab. Luise Rinser
    Das Militärwesen ist nicht nur der Ruin der Arbeit, nicht bloß der Ruin des Lebens, es ist auch der Ruin des Guten. Tolstoi
    Wir werden eine Weltregierung bekommen, ob sie das mögen oder nicht, durch Eroberung oder durch Übereinkunft. James Warburg

  4. Also….wenn ich mir das mal so ueberlege…..ist diese EPP doch nur ein extremes Symptom von vielen Anderen in Paraguay…welches deutlich aufzeigt, dass hier etwas nicht stimmt…vorsichtig ausgedrueckt !

    Jetzt wird dieses Symptom mal kraeftig bekaempft und herausgeschnitten…aus dem kranken Koerper Paraguay…damir Alles schoen bleibt wie es ist und die Armen auch schoen arm bleiben und die Reichen auch garantiert weiter ihr luxurioeses Leben fuehren koennen….

    Ziemlich arm…diese Vorstellung…das hat mit guter Politik…nichts zu tun !

  5. Kommt es nur mir so vor oder ist es recht ruhig um das Thema geworden. Jetzt kann die Truppe aber wirklich einmal so ein, zwei Kaninchen aus dem Hut zaubern. Das Volk will Resultate. Danach kann man sich ja wieder setzen und terere schlürfen und die hohen Herren feiern die Durchsetzung des Gesetzes zum Einsatz des Militärs im Innern bis zum Sankt-Nimmerleinstag…bin ich sauer…

    LG

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.