Ministerin des Obersten Gerichtshofes stirbt auf der Intensivstation

Asunción: Nach wenigen Tagen auf der Intensivstation eines Krankenhauses der Hauptstadt verstarb heute die 74-jährige Ministerin des Obersten Gerichtshofes, Gladys Bareiro de Módica, nachdem ein Blinddarmdurchbruch eine Bauchfellentzündung hervorrief.

Seit dem Wochenende war die Ministerin, die zwei Monate vor ihrer Pension stand, auf der Intensivstation, nachdem plötzlich ein Blinddarmdurchbruch diagnostiziert wurde. Besonders bei Älteren und Personen mit schwacher Abwehr kann dies tödlich ausgehen.

Bei einem sogenannten Blinddarmdurchbruch wird das entzündete Gewebe brüchig und reißt ein. Darminhalt sowie Bakterien gelangen dann in die Bauchhöhle und es kann zu einer lebensgefährlichen Bauchfellentzündung kommen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Ministerin des Obersten Gerichtshofes stirbt auf der Intensivstation

  1. Dieser Schabracke wird keiner nachweinen. Eine extrem arrogant-eingebildete Frau mit beachtlichem Vermögen und so fern vom einfachen Volk wie der Pluto zur Erde.
    Immerhin haben sich die üppigen Pensionen damit erledigt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.