Mit aller Kraft

Caracas: Die Fußballnationalmannschaft von Paraguay hat heute in der Stadt Maturín einen wichtigen Auftritt. Im Monumental-Stadion trifft sie am zweiten Spieltag der WM-Qualifikation 2026 auf Venezuela.

Die Mission ist es, den ersten Sieg nach dem torlosen Unentschieden gegen Peru beim Debüt in Ciudad del Este zu erringen.

Was die Mannschaft betrifft, bereitet Trainer Guillermo Barros Schelotto einige Neuerungen bei der Aufstellung vor. In der Verteidigung ist Iván Piris auf dem rechten Flügel im Einsatz, er wird nach größerer Unterstützung für Miguel Almirón suchen, während auf der linken Seite Junior Alonso im Einsatz ist. Der erfahrene Richard Ortiz kommt im Mittelfeld zum Einsatz und ersetzt den verletzten Diego Gómez (mit Muskelbeschwerden im linken Oberschenkel).

In Übereinstimmung mit der taktischen Aufstellung behält Paraguay das 4-3-3-System bei. Almirón soll als Spielführer die Mannschaft antreiben.

Gegenüber dem aktuellen Rivalen konnte Paraguay in den letzten fünf Gastspielen Punkte mit insgesamt vier Siegen und einem Unentschieden holen.

Die heutige Partie ist von entscheidender Bedeutung, um in der WM-Qualifikation endlich einen großen Schritt nach vorne zu machen.

Paraguay besiegte Venezuela in seinem letzten Auswärtsspiel im Jahr 2020 mit 1:0 durch ein Tor von Gastón Giménez.

Wochenblatt / D10

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen